Airportwerbung

Jeder wird zum digitalen Andy Warhol Superstar

- Wer sich keinen eigenen echten Andy Warhol fürs Wohnzimmer leisten kann, kann mit ein wenig Glück zumindest einen Absolut Vodka samt eigenem Konterfei im Stile eines Warhol-Siebdrucks erstehen. von Thomas Kletschke

Absolut Vodka Warhol Edition Kunde am Screen in Heathrow (Screenshot: invidis.de)

Absolut Vodka Warhol Edition Kunde am Screen in Heathrow (Screenshot: invidis.de)

Jeder kann ein Star sein – für eine Viertelstunde. Nach diesem bekannten Andy Warhol-Motto hat die zu Pernaud-Ricard gehörende Marke Absolut Vodka im Herbst 2014 eine medienübergreifende Kampagne für die Andy Warhol Edition des hochprozentigen Geschenks gestartet. Absolut macht damit jeden Kunden zum Andy Warhol Superstar.

Auf einer Microsite im Web lief bis Ende 2014 ein Kreativwettbewerb: Nutzer sollten Motive für eine Warhol-Absolut-Flasche einreichen. Bis Anfang Januar 2015 erhielt die Marke nach eigenen Angaben etwa 15.000 Designvorschläge zugesandt. Dem glücklichen Gewinner winkt übrigens ein echter Warhol, ein Foto aus dem Jahr 1985.

Zudem wurde am PoS sowie auf weiteren Flächen an großen internationalen Airports ab Winter 2014 eine mit Face Recognition arbeitende Digitalkampagne gestartet, bei der Interessierte eine Absolut Warhol Vodka-Flasche mit ihrem Konterfei branden lassen konnten. Die britische Agentur Knit konzipierte und kreierte diesen Teil der Kampagne.

Kunden können an den Flughäfen via Screen und integrierter Kamera ein Foto von sich machen lassen. Das Foto kann von den Konsumenten um Siebdruckeffekte ergänzt werden. Heraus kommt jeweils ein Portrait wie aus Warhols Factory, das via Social Web oder E-Mail geteilt werden kann.

Die Absolut Warhol-Kampagne läuft an Airports weltweit, darunter London Heathrow, Kopenhagen, Singapur, Thailand und Dubai.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.