Case Study

Utrecht installiert Digital Signage-Netz mit 34 Displays

- BrightSign LLC, Hulskamp Audio Visual und VHS haben im niederländischen Utrecht ein Digital Signage-Großprojekt abgeschlossen: Im Neubau der Stadtverwaltung wurden 34 Large Format Displays samt zugehörigen Mediaplayern installiert. Auf der ISE 2015 wird das in vier Monaten abgeschlossene Projekt vorgestellt. von Thomas Kletschke

City Council Utrecht: 70 Zoll-Displays im Verwaltungsgebäude (Foto: Brightsign)

City Council Utrecht: 70 Zoll-Displays im Verwaltungsgebäude (Foto: Brightsign)

Ingesamt 200 Millionen Euro investierte die Stadt Utrecht in den Neubau, der das bisherige Verwaltungsgebäude ersetzt. Die Installation richtet sich an Belegschaft und Besucher gleichermaßen. Das Utrecht City Council-Projekt wird auf der ISE ausführlich im ISE Solutions Theatre vorgestellt.

Bisher 13 über das gesamte Stadtgebiet verteilte Standorte wurden in den neuen Räumlichkeiten zusammengelegt, in den 3.000 Mitarbeiter arbeiten. Hulskamp installierte im gesamten Gebäude 34 großformatige LCD-Displays, die von ebenfalls 34 BrightSign Mediaplayern angesteuert werden. Hardware-Lieferant war der Amsterdamer Distributor VHS. Das gesamte Projekt wurde in vier Monaten umgesetzt.

”Die Erfahrungen der ersten Monate bestätigten die Richtigkeit unserer Entscheidung, Digital Signage einzusetzen”, so Maaike Wilmink, Gebäudeprojektleiterin beim Utrecht City Council. “Das System half allen bei der schnellen Eingewöhnung. Zusätzlich können wir unsere Mitarbeiter jetzt kontinuierlich über unterschiedliche Themen auf dem Laufenden halten – von Antworten auf häufig gestellte Fragen bis hin zum Tagesmenü in der Kantine.”

Stadtverwaltung in Utrecht: 46"-Display mit nutzwertigem Content (Foto: BrightSign)

Stadtverwaltung in Utrecht: 46″-Display mit nutzwertigem Content (Foto: BrightSign)

Struktur des Signage-Netzwerks

Insgesamt 23 BrightSign XD1030-Mediaplayer übermitteln Informationen an die Mitarbeiter in jeder Etage auf 46“-Displays an prominenter Stelle. Sechs weitere BrightSign XD1030-gesteuerte 70“-Displays in Empfangsbereichen informieren und leiten Besucher in den verschiedenen Etagen. Im Atrium, dem für die Öffentlichkeit zugänglichen Eingangsbereich, bewerben zwei 80“-Screens, ebenfalls über XD1030-Player, Veranstaltungen und Ereignisse in der Stadt im Wechsel mit anderen Kundeninformationen.

Im Publikumsbereich kommen noch drei weitere 32“-Screens zurTouristeninformation in Form von Verkehrshinweisen und Zugfahrplänen zum Einsatz, für die BrightSign HD1020-Player ausreichen. Neben selbst produzierten digitalen Inhalten des Utrecht City Council bindet das System auch RSS-Feeds mit inter-/nationalen Nachrichten und Wettermeldungen mit ein.

Das Signage-Netz der Stadtverwaltung Utrecht besteht aus je 34 Displays und Playern (Foto: BrightSign)

Das Signage-Netz der Stadtverwaltung Utrecht besteht aus je 34 Displays und Playern (Foto: BrightSign)

Für das Content Management nutzte Hulskamp die BrightSign-Software BrightAuthor, deren Tools den Mitarbeitern des Utrecht City Council dabei halfen, das Beste aus ihrer BrightSign-Signage herauszuholen. Hulskamp setzte überdies die Cloud-basierten Dienste BrightSign Network und BrightSign Network Enterprise Edition ein, um die vernetzten Mediaplayer und Inhalte innerhalb des privaten Netzwerks mit Firewall-Schutz zu verwalten. VHS unterstützte Hulskamp bei der Systeminstallation und Konfigurierung des BrightSign-Netzwerks.

Am Mittwoch, den 11. Februar 2015 um 12:30 Uhr präsentiert Jasper Lukassen von VHS die Installation im Rahmen des ISE Commercial Theatre (Stand 8-M370) zu diesem Thema: “Utrecht City Council – Using Digital Signage to Boost Customer Satisfaction”.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.