invidis Jahreskommentare 2014

Kinetic setzt auf Professionalisierung von DooH

- 2014 war ein sehr gutes Jahr für Out-of-Home. Laut Thorsten Ebbing ermöglichen neue Technologien wie Beacons und NFC relativ kostengünstig ein weiteres Verschmelzen von Out-of-Home mit Mobile. 2015 wird Mobile Targeting eine immer größere Rolle spielen. Außerdem rechnet der Kinetic-COO mit einer weiteren Professionalisierung der Branche. von Theresa Amann

DooH-Jahreskommentar 2014: Thorsten Ebbing, Kinetic

DooH-Jahreskommentar 2014: Thorsten Ebbing, Kinetic

Thorsten Ebbing, COO, Kinetic Worldwide Germany:

Digital Out of Home nimmt Gestalt an

2014 war, wie zu erwarten, ein sehr gutes Jahr für Out of Home, insbesondere auch für den digitalen Sektor. Dieser wächst nicht nur stetig, sondern beginnt, eine eigene Gestalt innerhalb der Gattung anzunehmen.

Die digitalen Netze wurden weiter ausgebaut. Neben Flughäfen, Shopping-Malls und Bahnhöfen wurden und werden weiterhin die Netze am POS und in Hotels professionalisiert. Denken wir an das kürzlich in Betrieb genommene Digital Landmark am Frankfurter Flughafen: Digitale Außenwerbung überzeugte in diesem Jahr durch beste Qualität, beste Positionierung und damit beste Reichweite.

Hinzu kommt, dass neue Technologien wie Beacons und NFC relativ kostengünstig ein weiteres Verschmelzen von Out of Home mit Mobile ermöglichen. Digital Out of Home bietet also zahlreiche Verlängerungsmöglichkeiten: Beispielsweise wird Mobile Targeting in 2015 eine immer größere Rolle spielen. Hier wird es zukünftig integrierte Ansätze geben, um die Vorteile beider Medien gezielt zu verknüpfen und diese für die zielgenaue Kommunikation zu nutzen. Hier wird es im nächsten Jahr sicherlich weitere technische Ansätze geben, die die Verlinkung der Medien gewährleistet.

Mit „Gestalt annehmen“ meinen wir aber auch, dass wir im kommenden Jahr fest mit einer weiteren Professionalisierung der Branche rechnen. Zum einen durch stabile PPS Werte sowie einheitliche Leistungswerte und Standards für digitale Medien. Zum anderen durch angepasste Pricing-Systeme für DOOH. Die Vermarkter haben hier bereits gute Ansätze entwickelt, die dazu beitragen werden, dass Digital Out of Home seine Gestalt im Jahr 2015 weiter herausarbeiten kann und damit für Werbungtreibende immer interessanter wird.

Die bisher veröffentlichten invidis Jahreskommentare finden Sie hier.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.