Kampagne

#machtsmöglich – Neckermann wirbt auf Public Video Kanal von Ströer

- In deutschen ECE Shopping Malls haben Thomas Cook und Neckermann den Public Video-Kanal „Mall Video“ von Ströer genutzt, um ihre unter dem Hashtag #machtsmöglich laufende interaktive Kampagne an hochfrequenten Standorten und nahe der eigenen Reisebüros zu lancieren. von Thomas Kletschke

Aktuelle Neckermann-Kampagne auf Ströers Mall Video-Kanal (Foto: Ströer)

Aktuelle Neckermann-Kampagne auf Ströers Mall Video-Kanal (Foto: Ströer)

Ströer stellte dazu gemeinsam mit dem Shopping Mall-Betreiber ECE für Neckermann Reisen in verschiedenen Einkaufszentren Fotoboxen in der Nähe von Thomas Cook- und Neckermann Reisen-Reisebüros auf. Reiseinteressierte Besucher in Einkaufszentren in Hamburg, Berlin und Köln konnten so Teil der Neckermann Kampagne „#machtsmöglich“ werden. In den Fotoboxen konnten die Shopper Bilder vor einer Urlaubskulisse machen. Anschließend erschien das Bild dann eingebettet in einen Video Spot auf allen hoch- und querformatigen Public Video-Screens von Ströer in der jeweiligen Shopping Mall.

#machtsmöglich-Kampagne: Kunden testen Fotobox (Foto: Ströer)

#machtsmöglich-Kampagne: Kunden testen Fotobox (Foto: Ströer)

Als Erinnerung konnten die Kunden die Bilder auch in ausgedruckter Form gleich mitnehmen. Zeitgleich konnten die „Kurz-Urlauber“ ihre Freunde zuhause auch schon neidisch machen – indem sie die Bilder mit sich als „Werbestar“ über soziale Netzwerke wie Facebook teilten.

„Heutzutage nimmt jeder Fotos im Urlaub auf und teilt diese immer häufiger über das Netz mit Freunden und Familie. Diesen Trend greifen wir in unserer aktuellen Kampagne auf“, erklärt Dirk Ebbighausen von Neckermann Reisen. „Mit der Aktion in den Einkaufszentren schaffen wir eine hohe Aufmerksamkeit auch für Shopping-Begeisterte, die sich vor einer traumhaften Urlaubskulisse fotografieren lassen können. Wir involvieren sie unmittelbar in unserer #machtsmöglich-Kampagne. Und wer Fernweh bekommt, kann gleich seine Reise in unseren Reisebüros in den Einkaufszentren buchen.“

Die Fotoboxen sorgten bereits am 9. und 10. Januar 2015 im Elbe Einkaufszentrum in Hamburg und im Allee-Center in Berlin für Spaß und Involvement bei der Zielgruppe. Am 16. und 17. Januar 2015 waren die Fotoboxen im Linden Center Berlin, und im Rhein-Center in Köln aufgestellt. Zusätzlich ist die Kampagne aktuell noch auf Infoscreen und Mall Video zu sehen und sorgt damit für eine hohe Reichweite in der urbanen Zielgruppe. Für Planung und Realisation der Kampagne zeichnet die Mediaplus Gruppe verantwortlich.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.