Digital Signage

Starkes Spanien – Display-Markt wächst 2015 um stolze 45%

- Mit Portugal bildet Spanien den neuntgrößten europäischen Markt für Digital Signage. Das stolze Land auf der Iberischen Halbinsel wird in diesem Jahr einen Boom beim Absatz von Digital Signage-Screens erleben. Auch DooH wird profitieren – so spanische Branchenvertreter. von Thomas Kletschke

Starkes Wachstum im spanischen Signage-Markt - Video Wall am Airport in Barcelona (Foto: JCDecaux)

Starkes Wachstum im spanischen Signage-Markt – Video Wall am Airport in Barcelona (Foto: JCDecaux)

Die Folgen der Wirtschaftskrise haben in Spanien große und langanhaltende Auswirkungen auf die gesamte Volkswirtschaft gehabt. Dennoch: Im laufenden Jahr wird Spanien in Punkto Digital Signage eine Blütezeit erfahren. Dabei handelt es sich um eine nachhaltige Entwicklung.

Spanien ist wieder da, das zeigen die jüngere Vergangenheit und Gegegenwart. Bisher ging es kontinuierlich nach oben – das zeigen die Erhebungen des OVAB Europe Digital Signage Business Climate Index (DBCI) nun schon seit Monaten. Denn Stück für Stück hat sich der Branchenindex, den invidis regelmäßig mit Unterstützung von OVAB Europe erhebt weiter nach oben entwickelt. Auch der demnächst erscheinende DBCI für Spanien und Portugal wird sehr positive Daten zeigen.

Weitere aktuelle Informationenen zeigen, dass Spaniens Digital Signage-Branche zumindest im Bereich der abgesetzten Displays ein Wachstum von 45% und mehr erwartet. Das kommt einem Frühindikator innerhalb der Branche gleich: Finden Roll outs definitiv statt, wird geordert.

Bei einem von Channelpartner.es organisierten Expertengespräch, zeigten sich Branchevertreter der spanischen Töchter von Samsung, LG, Tech Data sowie des spanischen Zweigs des Interactive Advertising Bureau (IAB) sehr positiv, was den Absatz von Displays in Spanien betrifft. Dabei wurden konkrete Absatzzahlen und Schätzungen genannt.

So wurden demnach im Jahr 2014 etwa 24.000 Professional Displays (größer 32″) in Spanien abgesetzt. Für das Jahr 2015 geht die Runde von einem Absatz von 35.000 Screens aus – was einem Wachstum on 45,83% entsprechen würde.

Und nach neuen Angaben von Navori sind in Spanien aktuell etwa 12.000 Screens in der Digital-out-of-Home-Werbung im Einsatz. Weitere 22.000 Displays sind in anderen Digital Signage-Netzwerken verbaut. Als größtes Netzwerk in Spanien gilt demnach das der Loteria del Estado (LAE). Navori geht davon aus, dass auf dem spanischen Werbemarkt aktuell größere Shifts von traditionellen Medien hin zu digitaler Werbung – und damit auch DooH – erfolgen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.