EuroCIS 2015

Kommt keiner drum rum – Electronic Shelf Label

- Ist ZigBee der richtige Standard zur Ansteuerung? Welche Chancen hat IR – oder sind weitere Varianten im Rennen? – Auf der EuroCIS 2015 sind verschiedene Umsetzungen zu sehen, die ihre Berechtigung haben. Wohin der Markttrend geht, wenn es denn bloß einen gibt, ist noch nicht genau einzuschätzen. von Thomas Kletschke

Greif zu: Rote ESL, hier am Stand von SEMCO (Foto: invidis)

Greif zu: Rote ESL, hier am Stand von SEMCO (Foto: invidis)

Da Electronic Shelf Labels und ihre Anwendung eines der Top-Themen sind, finden sich ESLs verschiedener Anbieter auf der Messe. An eigenen Ständen, bei kleineren oder größeren Partnern sind die kleinen energiesparenden Displays zu finden. Zu den auf der EuroCIS vertretenen ESL-Anbietern gehört Samsung Electro-Mechanics (SEMCO), die außer dem für Kühlbereiche bis -23° Celsius ausgelegte Freezer Tag zudem das restliche komplette Portfolio zeigen (etwa mit NFC, farbig).

Auch Displaydata konzentriert sich auf der Messe auf das Thema und zeigt sein ebenfalls großes Portfolio an einem eigenen Stand. Ähnlich wie bei SEMCO inszeniert der Anbieter die ESLs, etwa als elektronische Preisschilder im Bereich Obst und Gemüse.

Hersteller Pricer zeigt seine aktuellen ESL ebenfalls in Düsseldorf. Im Unterschied zu den meisten anderen Anbietern setzt Pricer dabei auf den Einsatz von Infrarot zur Ansteuerung. Eine Variante, die zwar durchaus Abnehmer findet und Verfechter hat. Aber viele Integratoren und Dienstleister, die invidis zum Thema befragte, setzen eher auf andere Möglichkeiten bei der Ansteuerung, was nur ein Meinungsbild auf der Messe ist, allerdings ein deutliches.

Sehr interessant ist im Zusammenhang mit der Ansteuerung von Electronic Shelf Labels eine Innovation von LANCOM – zu sehen bei LANCOM selbst sowie auch andernorts, etwa bei T-Systems: die neuen Access Points der Serie E, die WLAN und Funkansteuerung der ePaper-Displays in einem Gerät kombinieren. Die Weltneuheit ist, so ist zu hören, zum Patent angemeldet. Damit hat der Anbieter das Problem von Störungen zwischen Funk- und WLAN-Signalen beseitigt.

Mit LG Innotek ist ein weiterer der anderen großen ESL-Anbieter auf der Messe an verschiedenen Ständen zu sehen, etwa bei der TroniT AG. Hier setzt man zudem auf die Integration in den Ladenbau, etwa bei der Stromversorgung. Auch Shopfitter Umdasch zeigt entsprechende Regalböden zum Einhängen mit Stromversorgung, ebenfalls eine Novität. Selbstverständlich sind ESLs von imagotag ebenfalls auf der EuroCIS zu finden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.