ISE 2015 Nachlese

Auch mal was für die Nase – So war die ISE für die Aussteller

- Die ISE 2015 erreichte einen Besucherrekord. Wie bewerten die Aussteller die Messe, die im kommenden Jahr erstmals als viertägige ISE 2016 über die Bühne gehen wird? Welche Messetrends haben sie ausmachen können? – Wir haben nachgefragt. von Thomas Kletschke

Besucher auf der ISE 2015 (Foto: invidis)

Besucher auf der ISE 2015 (Foto: invidis)

Vor allem am ersten und zweiten Messetag war der Andrang an vielen Ständen groß. Die Beobachtungen, die invidis auf der Messe gemacht hat, decken sich mit den Angaben der allermeisten Aussteller.

So kann Stefan Klima Sales Manager DACH bei Philips Signage Solutions, von einer Reihe von vorab geplanten sowie weiteren Besuchen am Messestand berichten. „Nach wie vor gilt: Auf der ISE trifft sich das Who is who der Branche“, so Klima gegenüber invidis. Als Messetrends sieht Klima den Trend zu High Brightness-Geräten und Displays mit geringerem Bezel. Und: „Es geht bei Displays ganz klar weg von Edge LED hin zu Direct LED.“

Alan Kaufman, President DynaScan (Foto: invidis)

Alan Kaufman, President DynaScan (Foto: invidis)

Dass nicht nur die Messe ge- und erwachsen ist, hat Alan Kaufman, President von DynaScan, beobachtet. Das Publikum sei inzwischen deutlich informierter. Wer an den Stand komme, sei darüber informiert, was beispielsweise High Brightness sei, wozu lichtstarke Displays benötigt würden, so Kaufman im invidis-Interview. Zum einen sieht er darin den Markttrend hin zu luminanzstarken Displays gespiegelt – aber auch eine allgemein zunehmende Professionalisierung in der Branche.

Oliver Seeger von iiyama (Foto: iiyama)

Oliver Seeger von iiyama (Foto: iiyama)

Ebenfalls sehr zufrieden mit den Kundenreaktionen sowie der Qualität und Quantität der Kontakte ist Oliver Seeger, Business Development Manager (LFD) bei iiyama. Vor allem Neuheiten stießen auf Kundeninteresse, sowie spezielle Displays, die der Wettbewerb nicht im Programm führt.

Paul Dawes, Peerless-AV (Foto: invidis)

Paul Dawes, Peerless-AV (Foto: invidis)

Für Peerless-AV war die Messe gekennzeichnet von einem spürbar gestiegenen Interesse von kontinentaleuropäischen Kunden, wie Director of Marketing Paul Dawes gegenüber invidis sagte. So wurde der neue Outdoor Screen stark nachgefragt, der erstmals auf der Messe sowie vor dem Eingang C zu sehen war.

Simon Carp (Onelan) (Foto: invidis)

Simon Carp, Onelan (Foto: invidis)

Simon Carp, Product Manager bei Onelan, berichtet uns von einem anziehenden Interesse am Bereich Room Signage. „Die Popularität mobiler Devices pushen diesen Markt zusätzlich. Momentan sind beispielsweise Universitäten sehr an diesen Small Signage-Lösungen interessiert“, so Carp. Die in 10″, 15″ und 21″ verfügbare Hardware am Stand sei bei Einkäufern ebenso begehrt gewesen wieder hauseigene 4k Mediaplayer samt Software.

Bei Advantech hat Ard Schalkwijk, Channel Manager Medical & Retail, eine insgesamt sehr gute Messe beobachtet. Für den Aussteller bedeutete das beispielsweise ein großes Interesse an der AiO-Lösung UTC-620 festgestellt. Die mit einem i5-Rechenknecht der Haswell-Generation arbeitende und einem 21,5″ Display versehene Lösung im Portrait-Format arbeitet fanless und kann für den Einsatz im Handel interessant sein.

Gordon Schell und Sebastian Thies von Liondata (Foto: invidis)

Gordon Schell und Sebastian Thies von Liondata (Foto: invidis)

Mit einem – zugegeben: sehr guten – Schlagwort konnte Liondata das Kundeninteresse wecken. Wer an den Stand kam, wollte wissen, was es mit dem auf einem Screen ausgespielten Emotional Signage denn auf sich hat. Oder verlangte unvermittelt nach einer Tüte Poporn. Denn was auf dem Display angezeigt wurde, verstärkte der Hersteller mit einem daran gekoppelten Scent-System, dessen Düse Düfte von Kaffe, Popcorn oder anderen Leckereien bereithielt. „Das war etwas, das viele sehr schnell überzeugt hat“, so Sales Manager Gordon Schell. Besonders Kunden aus dem Bereich Werbeagenturen waren hier sofort Feuer und Flamme.

Hier geht es zum 2. Teil der invidis Aussteller-Befragung auf der ISE 2015.

Alle invidis ISE 2015 Artikel finden Sie auf unserer Sonderseite.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.