ISE 2015

ISE für die Hosentasche

- Amsterdam | Das RAI Live TV-System wird gerade umgehend modernisiert – und auch die Messe ISE selbst erweitert die Kommunikation über Bewegtbild sowie eine neue App. von Thomas Kletschke

ISE 2015: Werbung für die neue ISE-App am Eingang C (Foto: invidis)

ISE 2015: Werbung für die neue ISE-App am Eingang C (Foto: invidis)

Die ersten 50 neuen Samsung Screens hat die Messelgesellschaft Amsterdam RAI schon installieren lassen. Und während so das RAI Live TV-System Stück für Stück modernisiert wird, hat auch die ISE 2015 ihr optisches Erscheinungsbild weiter ausgebaut.

Gezeigt werden auf den RAI-Screens während der Messe Infotainment-Inhalte, Anzeigen der Aussteller, Wayfinding-Inhalte oder Specials. Die ISE 2015 zeigt neben Image Movies, Infotickern zu den aktuell laufenden und bald beginnnenden Veranstaltungen und Co. auch Hinweise auf ihre neue ISE App (siehe Aufmacherbild), die für Android und iOS verfügbar ist.

Nutzwertige Inhalte der App: umfangreiche Ausstellerinfos und genauer Floorplan. Zudem ist die App um Gamification-Funktionen erweitert worden. Ähnlich wie bei Twitter und anderen Social Media-Kanälen können die Nutzer etwas posten, anderen folgen et cetera. Belohnt werden die Schreiber nach einem Punktesystem – am Ende gibt es für die drei bestbewerteten App-Nutzer Preise zu gewinnen.

Der Manufaturer2Distributor Mrketplace aus dem vorigen jahr kam gut an. Auf Screens in den Messehallen können Hersteller nach Distributionspartnern suchen. Über QR Codes auf den Screens können Fachbesucher die Infos auf ihre Smartphones oder Tablets ziehen. Für Marketing und IT ist auf ISE-Seite Thomas Krackl verantwortlich.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.