Out-of-Home-Werbung

Art Directors Club feiert auf St. Pauli – WallDecaux und Weischer.Media sind Sponsoren

- In diesem Jahr wird das ADC Festival in St. Pauli stattfinden. Der Mix aus Kongress, Awards-Zeremonie, Schaulaufen der Branche und Party zog allein im Vorjahr 14.000 Besucher an. Zu den Sponsoren gehören auch die Jost von Brandis-Mutter Weischer.Media und Außenwerber WallDecaux. von Thomas Kletschke

Modell des Millerntor-Stadions im Maßstab 1:100 (Foto: Stadionmodellbau Tribian)

Modell des Millerntor-Stadions im Maßstab 1:100 (Foto: Stadionmodellbau Tribian)

Schlimmer – oder eben: schöner – als die Prêt-à-Porter-Schauen in Paris und Cannes zusammen: das ist das ADC Festival. Das nächste vom Art Directors Club für Deutschland ausgerichtete Event findet vom 19. bis 23. Mai 2015 im Hamburger Stadtteil St. Pauli statt – unter anderem auf dem berühmten Heiligengeistfeld .

Dort, wo sonst die Eröffnung von fußballerischen Großereignissen zu den Klängen von AC/DC-Songs „Hells Bells“ stattfindet, wird der namensähnlich ADC die zentralen Veranstaltungen des größten Treffens der Kreativbranche im deutschsprachigen Raum stattfinden lassen: im Millerntor Stadion des FC St. Pauli.

Das Festival besteht aus mehreren Modulen: ein Kongress mit internationalen Referenten, eine der weltweit größten Ausstellungen kreativer Kommunikation, ein Nachwuchstag mit einem Kongress sowie die ADC Awards Show und After Show Party. Die Awards Show mit der Verleihung der ADC Nägel, der wichtigsten Preise der Kreativbranche, findet am 21. Mai im TUI Operettenhaus an der Reeperbahn statt. Anschließend lädt der ADC zur After Show Party in die Fischauktionshalle.

Als Partner aus der Digital-out-of-Home und Außenwerbranche sind WallDecaux und Werbe.Weischer mit im Boot. WallDecaux etwa wird Outdoor-Werbeflächen zur Verfügung stellen. Das Unternehmen hat eine dreijährige Kooperationsvereinbarung mit dem ADC unterschrieben.

Nordkurven-kompatibles Banner - Logo des ADC Wettbewerbs 2015 (Grafik: ADC)

Nordkurven-kompatibles Banner – Logo des ADC Wettbewerbs 2015 (Grafik: ADC)

Den neu erblühten Charme des Millerntors werden die Kreativen dann richtig genießen können: Derzeit finden Umbaumaßnahmen statt. Wie die Arena in der ausgeputzten Variante ausschauen wird, davon gibt das Aufmacherfoto einen Eindruck. Das stammt von Stadionmodellbau Tribian, die das Millerntor im Maßstab 1:100 bauen. Nicht nur das: Alle real existierenden 30.000 Sitzplätze, diversen Flutlichter und zahlreichen Werbebanden werden ebenfalls der Wirklichkeit nachempfunden.

Das fertige Modell, das im St. Pauli-Museum ausgestellt werden wird, wird mit Figuren und Banderolen versehen. Privatpersonen können dazu eine Dauerkarte des Miniatur-Stadions erwerben – Werbungtreibende können sich zudem Werbeplätze im Klein-Stadion sichern.

Ob der ADC, Granden der Kreativbranche oder ADC-Sponsoren diese Möglichkeit ebenfalls nutzen werden, ist bisher nicht bekannt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.