Mediaplayer

Xpress Pro – Windows 8.1 Embedded-Player von Broadsign

- Bisher hatte Broadsign mit dem Mediaplayer Broadsign Xpress einen auf einem ARM Cortex Dual Core basierenden Android Smartplayer im Angebot. Jetzt kommt ein zweiterer Smart Player hinzu, der doppelt so viel Leistung bei halber Größe verspricht, der Xpress Pro, der mit einem Intel Bay Trail beziehungsweise ARK-Prozessor ausgerüstet ist und auf einem 8.1 Embedded Windows läuft. von Thomas Kletschke

Broadsign Xpress Pro (Rendering: Broadsign)

Broadsign Xpress Pro (Rendering: Broadsign)

Laut Broadsign konnte man weltweit 12.000 der kleinen Xpress-Player in den ersten 18 Monaten nach Markteinführung absetzen – nun ergänzt man das Portfolio mit dem Xpress Pro, der als OS auf Windows 8.1 Embedded setzt. Beide Modelle bezeichnet der Hersteller als Smart Player, da sie keine bloßen Befehlsempfänger eines Servers sind, sondern programmierbar. Mit HTML5-Content und Full HD Videos sowie Adobe Flash 16 kommt der Xpress Pro sehr gut klar.

Statt des Zweikerners seines kleinen Bruders verfügt das Modell über eine Bay Trail- respektive ARK – CPU von Intel. Die Quad Core-CPU taktet mit bis zu 1,83 GHz. Bei dem SoC-Chip (RAM: 2GB) handelt es sich um den Intel Atom Prozessor Z3735F oder einen seiner Verwandten. Als Speicher stehen 32 GB zur Verfügung – ebenfalls doppelt so viel, wie bei dem Androiden.

Als Schnittstellen stehen für Video Output eine HDMI 1.4, sowie für Audio HDMI und eine 3,5 mm Klinke zur Vefügung. Über den Micro SD-Slot können Medien mit bis zu 64 GB aufgenommen werden. Weitere Schnittstellen sind: 2x USB 2.0, 1x USB OTG und 1x RS-232. Bei den (Netzwerk-)Verbindungen stehen Dual-Band 2,4 GHz und 5 GHz über a/b/g/n WiFi, Bluetooth 4.0 und 10/100 Mbps Ethernet zur Verfügung.

Ab dem dritten Quartal 2015 soll der Player lieferbar sein. Preise nennt Broadsign derzeit keine.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.