Österreich

AmbientMeter 2015 misst erstmals medienübergreifend

- Das Second Screen-Phänomen und die weitere Verbreitung von Bewegtbild über Digital-out-of-Home machen es notwendig, dass die österreichweite Werbewirkungs-Studie AmbientMeter nun über 10.000 Screens in die Untersuchung ebenso miteinbezieht, wie Informationen zum Tagesverlauf der Mediennutzung. von Thomas Kletschke

DooH-Kampagne für Labello auf Digilight an einem ÖBB-Bahnhof (Foto: Digilight)

DooH-Kampagne für Labello auf Digilight an einem ÖBB-Bahnhof (Foto: Digilight)

Der AmbientMeter ist eine Multi-Client Studie der Agentur TMC The Media Consultants. Für die Studie werden seit 2005 alle zwei Jahre Reichweiten- und Strukturdaten für Indoor- und Outdoor-Werbeformen, elektronische und mobile Medien erhoben, um vergleichbare Information für Media-Agenturen, Marketing und Vertrieb zu erhalten. Im AmbientMeter werden mit Hilfe von bildgestützten Online-Interviews im März 2015 österreichweit 4.000 Internet-Nutzer im Alter zwischen 14 und 65 Jahren zu Bekanntheit, Sympathie, Nutzungsverhalten, Mobilität und Einkaufsgewohnheiten befragt.

Goldbach Media wird als reichweitenstärkstes digitales Außenwerbenetzwerk Österreichs in diesem Jahr mehr als 10.000 Screens abfragen, etwa Displays im Umfeld von Universitäten, Bahnhöfen und Tankstellen sowie Video Walls und Media Markt-Saturn Screens. Analog zu den Zahlen der Digital-out-of-Home-Werbeformen werden 2015 erstmals auch Daten zu Online Video-Content erhoben. Goldbach Audience nimmt mit 18 Websites an der Umfrage teil. Dabei handelt es sich um Internetauftritte von TV-Sendern, innerhalb derer die Nutzung von Online-Videotheken abgefragt wird. Zusätzlich werden nun auch Informationen zum Tagesverlauf der Mediennutzung erhoben. So kann im AmbientMeter 2015 erstmals die medienübergreifende Nutzung von Bewegtbild im DooH-, TV-, Online- und im Mobile-Bereich ermittelt und gegenübergestellt werden.

„Ziel dieser Initiative ist es, künftig die Customer Journey mit Bewegtbild in verschiedenen Zielgruppen und medienübergreifend abbilden zu können. Im digitalen Außenwerbebereich nehmen wir mit 25 Partnern und insgesamt 10.000 Screens an der Online-Befragung teil“, sagt Horst Brunner, Unit Director Digital out of Home bei Goldbach Media Austria.

„Mit den neu gewonnenen Daten werden wir künftig den internationalen Trend nach Bewegtbild und Zielgruppe stärker Rechnung tragen und so den Media-Agenturen bessere Targeting-Möglichkeiten bieten. Mit der Erweiterung der AmbientMeter-Befragung um Online Video-Inhalte und Zeitschienen können wir unsere Multiscreen-Strategie innerhalb der Goldbach Gruppe in Österreich weiter perfektionieren“, so Josef Almer, Managing Director bei Goldbach Media Austria.

Derzeit können mit einer Werbebespielung auf den 10.000 Goldbach Media Screens an 2.500 Standorten in zwei Wochen 30 Millionen Bruttosichtkontakte der relevanten Zielgruppe auch unterwegs erreicht werden.

„Ich freue mich ganz besonders über unsere diesjährige Innovation im AmbientMeter. Die Zeitschienen bieten einen Einblick in das Medienverhalten der Österreicher im Tagesverlauf. Es ist nicht immer leicht, alle Wünsche der Teilnehmer und Mediaagenturen zu erfüllen. Ich denke uns ist es dieses Mal sehr gut gelungen, dem AmbientMeter 2015 einen Mehrwert zu geben“ sagt TMC-Geschäftsführer Markus Hartl.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.