PlakaDiva 2015

Airport- und DooH-Kampagnen erobern PlakaDiva-Shortlist

- Schiffstaufe andersrum: Ein Schiff wird krachend in eine übergroße Champagnerflasche gerammt. Und BMW kombiniert DooH mit Twitter in einer Zwei-Wort-Kampagne für den neuen 2er, während eBay auf Screens in Shopping Malls wirbt: Nur drei Kampagnen, die es auf die Shortlist der PlakaDiva 2015 geschafft haben. Am 22. April 2015 werden die Preise in drei Kategorien vergeben. von Thomas Kletschke

PlakaDiva 2015: Beiträge aus der Shortlist (Grafik: FAW; Screenshots: invidis)

PlakaDiva 2015: Beiträge aus der Shortlist (Grafik: FAW; Screenshots: invidis)

Warum müssen Champagnerflaschen immer leiden, wenn sie bei den Schiffstaufen vor dem Stapellauf geopfert werden? Da muss eine Rache des Champagners-Kampagne her. Das ist der Grundgedanke der Kampagne des Werbungtreibenden Hanseatisches Wein & Sekt Kontor Hawesko GmbH. Auch BMW schaffte es in der gleichen Kategorie „Beste Innovative Nutzung“ auf die Shortlist des Wettbewerbs des FAW.

Gleich zwei mal überzeugte der Autobauer die Experten. Eine Twitter-Kampagne zur Einführung des neuen 2ers, die passenderweise auf zwei Worte setzte, sowie eine Umsetzung für den i8 mit Google Glass schafften es auf die Shortlist. Mit seiner Digital-out-of-Home-Kampagne in deutschen Einkaufszentren kam eBay ebenfalls auf die Liste. Auch Jacobs Kaffee beziehungsweise Mondelez kam mit seiner iBeacons am PoS-Kampagne auf die Liste.

Neben  der innovativen Nutzung gibt es Shortlists für die „Beste Kreation“ sowie die „Beste Mediastrategie“. Bei der Mediastrategie kann sich etwa IBM mit einer Kampagne an sieben deutschen Airports große Chancen ausrechnen, bei der der Werbungtreibende die Vorteile eigener Big Data-Technologien kommunizierte. Auch Adidas hat es auf diese Liste geschafft, für den Mediamix der Kampagne im Rahmen der Fußball-WM 2014. Auf die Kreativ-Liste schaffte es beispielsweise Amnesty International mit einer Straßenmal-Aktion, bei der Portraits von Menschen gemalt wurden, die innerhalb kurzer Zeit wieder verschwanden. BMW könnte bei der Kreation ebenfalls einen der in jeder Kategorie in Gold, Silber und Bronze ausgelobten Preise mit nach Hause bringen, für die Airport-Kampagne für den X4.

Im Ergebnis einigte sich die Jury auf insgesamt 25 Kampagnen als heißeste Anwärter auf die vordersten Plätze in den drei Wettbewerbskategorien „Beste Kreation“, „Beste Innovative Nutzung“ und „Beste Mediastrategie“ Out of Home. Welcher von diesen am Ende tatsächlich mit Gold, Silber oder Bronze vom Platz geht, bleibt bis zur Preisverleihung am 22. April offen.

Auf der Website der Plakadiva 2015 finden sich in jeder Kategorie kurze Clips, in denen alle Kampagnen vorgestellt werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.