Digital Signage & Retail

Weltgrößter Adidas Store in New York eröffnet

- Digitale visuelle Kommunikation und ein starker Fokus auf Service kennzeichnen den größten Flagship, den Adidas bisher hat bauen lassen. von Thomas Kletschke

Blick auf den neuen Adidas Flagship in New York (Foto: Adidas)

Blick auf den neuen Adidas Flagship in New York (Foto: Adidas)

Weltweit ist Adidas seit einiger Zeit mit großen Flagships sowie kleineren Stores auch als Retailer aktiv. Seit dem Start mit dem neuen Flagship-Konzept, im Jahr 2014 noch unter dem Namen „Neighbourhood“, wurden weltweit große Metropolen mit eigenen großen Stores ausgestattet – darunter Berlin, Seoul und Shanghai. Und selbst kleinere Stores in weniger großen Städten sind mit allen Schikanen ausgestattet, beispielsweise Nürnberg.

Wie im Stadion - Adidas Flagship in New York (Foto: Adidas)

Wie im Stadion – Adidas Flagship in New York (Foto: Adidas)

Jetzt ist der weltgrößte Flagship der Marke mit den drei Streifen in New York City eröffnet worden. Dieser ist 45.000 ft² groß – umgerechnet gut 4.180 m² – und umfasst insgesamt vier Stockwerke. Zum Vergleich: Damit ist der an der 5th Avenue liegende Adidas Flagship mehr als doppelt so groß wie der ebenfalls an der Prachtmeile gelegene Flagship von The North Face und in etwa gleich groß wie der kürzlich eröffnete Flagship von Konkurrent Nike. Damit ziehen die Herzogenauracher auf dem wichtigen US-Markt mit dem Rivalen gleich.

Das aktuelle Flagship-Konzept, nach dem der Anfang Dezember 2016 eröffnete Mode- und Lifestyle-Tempel gebaut wurde, nennt sich „Stadium“. Der Name kommt nicht von ungefähr. Denn neben der schieren Größe hat dieaer neue New Yorker Flagship Store noch einige weitere Details mit einem großen Stadion gemeinsam: So sind die Umkleidekabinen wie den Umkleiden in Stadien nachempfunden, ist der Eingangsbereich wie ein Tunnel einer Fußball- oder Baseball-Arena gestaltet, auf Laufbahnen können die Käuferinnen und Interessenten neue Schuhe austesten und Tribünen mit großen Screens laden zum Public Viewing ein.

Wie auf einer Tribuene sitzend kann man sich hier zum Public Viewing treffen (Foto: Adidas)

Wie auf einer Tribuene sitzend kann man sich hier zum Public Viewing treffen (Foto: Adidas)

Damit kommt digitale visueller Kommunikation auf Large Format Displays zur Geltung. Weitere digitale sowie analoge Angebote sollen die Konsumenten überzeugen. Personalisierte Shopping-Erlebnisse können durch das Laufanalyse-System „Run Genie“ erzielt werden, bestimmte Farbkombinationen von Schuhen oder bestimmte Produkte aus begehrten Collaborations mit anderen Designern und Herstellern (Stella McCarthy, Reigning Champ) sind nur hier erhältlich (oder nur hier in nennenswerter Stückzahl).

So gibt es mit MiAdidas ein online-basiertes Tool für das Customizing der Schuhe. Ein Hotel-Lieferservice ist für die Kunden gedacht, die von auswärts kommen.

Customizing von Schuhen mit Hilfe von MiAdidas (Foto: Adidas)

Customizing von Schuhen mit Hilfe von MiAdidas (Foto: Adidas)

EXOS Fitness-Trainer geben Tipps und gesunde und trotzdem geschmackvolle Nahrung gibt es ebenfalls. Diese bezieht man von der Grass Roots Juicery aus Brooklyn. Bei den Öffnungszeiten des an der 565 5th Avenue gelegenen Flagship Stores geht Adidas ebenfalls auf jedes denkbare Kundenbedürfnis ein. Der Store ist Montags bis Sonntags von 9 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

„Kreativität spornt uns an. Wir sind hier, weil wir Sportler dabei unterstützen wollen, Bestleistungen zu erbringen. In unserem neuen Laden, Adidas NYC, dreht sich alles um den Sportler und seine Bedürfnisse“, so der CEO von Adidas, Kasper Rorsted. Mit der Unternehmensstrategie „Creating the New“ wolle man einen besonderen Fokus auf einflussreiche Großstädte wie New York legen. Das Ergebnis zeigt, dass Adidas dies sehr gut gelungen ist.

2 thoughts on “Digital Signage & Retail: Weltgrößter Adidas Store in New York eröffnet

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.