LED Lighting

Dieses Eishockey Team spielt auf 3.000 m in LED Kleidung

- Härtetest bestanden: Auf der Zugspitze wurde jetzt eine neue Technologie vorgestellt, die Kleidungsstücke mit LED Lighting verknüpft. von Thomas Kletschke

Auf der Zugspitze wurde der Einsatz von LED-Kleidung demonstriert (Foto: Osram)

Auf der Zugspitze wurde der Einsatz von LED-Kleidung demonstriert (Foto: Osram)

In diesem Jahr feiert der LED Hersteller Osram sein 110. Firmenjubiläum. Dazu hatte der Konzern bei zwei Events im Herbst 2016 bereits spektakuläre Aktionen an besonderen Orten durchgeführt.

Jetzt gab es im Rahmen von Osrams Aktionen zum Hundertsten eine ebenso außergewöhnliche Kombination aus Hochleistungssport und Hochleistungs-Lighting zu sehen. Diesmal hatte der Konzern auf die Zugspitze geladen, um dort den Abschluss seiner Jubiläums-Tour zu feiern. Verbunden wurde dies mit einer Vorstellung einer neuen Technologie, die Osram ab dem Jahr 2017 anbieten wird: Textilien, die mit LEDs ausgestattet sind.

Derzeit befindet sich das Unternehmen nach eigenen Angaben in Gesprächen mit Interessenten, so eine Sprecherin gegenüber invidis. Diese könnten aus der Mode- oder Sportartikel-Branche stammen. Produzierbar sind neuartige Kleidungsstücke mit LEDs bei denen auch die Frage der Stromversorgung für die energiesparenden Lighting Module geklärt ist. Auf Nachfrage hieß es, dass die LEDs beispielsweise über Smartphones oder Power Banks der Endnutzer aufgeladen werden könnten. Damit dürften also Schnittstellen wie Mini USB, USB-C oder ähnliche Ports als Verbindung zur eigentlichen Stromquelle an-gedacht sein.

Den Proof, dass und wie cool das Ganze – auch bei kalten Temperaturen und widrigen Witterungsbedingungen – funktioniert, erbrachte Osram auf der etwa 3.000 m hohen Zugspitze mit professioneller Unterstützung durch insgesamt acht Eishockeyspieler des deutschen Meisters EHC Red Bull München. In deren Sport-Bekleidung, auf den Helmen sowie auf dem Puck wurden LEDs von Osram eingesetzt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.