Außenwerber

JCDecaux jetzt Nr. 1 auf dem Markt in Mittelamerika

- JCDecaux und Top Media, Marktführer in der Außenwerbung in Zentralamerika, gründen eine gemeinsame Tochter, an der die Franzosen 71% halten. Damit ist JCDecaux nun auch der wichtigste Außenwerber in Mittelamerika. von Thomas Kletschke

Werbeträger von Top Media (Foto: Top Media Group)

Werbeträger von Top Media (Foto: Top Media Group)

Gerade hat das neue Jahr begonnen, und schon kann der weltgrößte Media Owner einen neuen Rekord vermelden. Seit 2014 ist der weltgrößte und börsennotierte Außenwerber auf dem Markt in Mittelamerika aktiv. Damals hatte das Unternehmen 85% der Anteile am Außenwerber Eumex übernommen. Seitdem ist JCDecaux als Außenwerber in der Region in Panama, Guatemala, El Salvador und Costa Rica aktiv, bewirtschaftet schon bislang 12.700 Werbeflächen.

Nun kommen noch einmal weitere 3.000 Werbeflächen hinzu – durch die neue Mehrheitsbeteiligung. Das neue Unternehmen mit Namen JCDecaux-Top Media ist in Panama, Guatemala, Costa Rica, El Salvador, Honduras und Nicaragua aktiv. An der Gesellschaft hält JCDecaux 71% und Top Media 29% der Anteile hält,

Top Media wurde 1999 als Publitop de Panama gegründet und begann mit der Vermarktung von Großflächen am Corredor Sur, einer wichtigen Schnellstraße in Panama-Stadt. Das Unternehmen expandierte durch organisches Wachstum und Übernahmen (Panamerican Outdoor Advertising 2009, Colite 2014) und stieg 2014 zum Marktführer in Zentralamerika auf. Top Media ist heute in sechs Ländern mit Großflächen präsent (Panama, Guatemala, Costa Rica, El Salvador, Honduras und Nicaragua) und hält die Werberechte am Metrobus-System und am Aitport von Panama. Durch den Kauf kann JCDecaux in Zentralamerika jetzt insgesamt etwa 15.700 Werbeträger vermarkten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.