ISE 2017

Sharp zeigt neuen Weltrekord bei Large Format Displays

- Big in Japan: Hersteller Sharp zeigt auch im Jahr 2017 auf der ISE eine Display-Weltneuheit. Insgesamt werden sechs neue Modelle präsentiert – und auch die neue Schnittstelle Mini-OPS kommt am Stand nicht zu kurz. von Thomas Kletschke

Interaktives Whiteboard von Sharp aus der BIG PAD Reihe (Foto: Sharp)

Interaktives Whiteboard von Sharp aus der BIG PAD Reihe (Foto: Sharp)

Im vergangenen Jahr hatte Sharp neben seinen neuen 80″ Wide Color Gamut Screens erstmals seinen 8K TV gezeigt, der in Japan als erstes Seriengerät dieser Kategorie gelauncht worden war. Im Februar 2016 war dies eine Europapremiere in der Vorführung und einer der unbestrittenen Stars der Show, wenn auch kein explizites B2B Produkt.

Und 2017? – Auch Anfang Februar will man die Branche mit einer Digital Signage Spezialität überzeugen, die es in dieser Form so nur bei dem japanischen Hersteller gibt. Sharp Business Solutions wird in diesem Jahr seinen Stand in Halle 12 aufstellen, am Standplatz 12-E76. Nun hat man eine bisherige Exklusivität weiterentwickelt, die in bestimmten Anwendungen einer der USPs des Displayproduzenten ist.

Bislang hat Sharp bei den Video Wall Displays als einziger Hersteller Screens mit 60″ im Angebot. Damit bietet man Video Wall Screens, deren maximale Bilddiagonalen über denen der Konkurrenz liegen; denn bei anderen Herstellern ist bei 55″ das Ende der Fahnenstange erreicht. Diese Modelle PN V-600A, PN V-601-A und PN-V602A lösen jeweils mit 1.366 x 768 p auf und verfügen jeweils über maximale Luminanzwerte von 450 cd/m², 700cd/m² beziehungsweise 1.500 cd/m². Vertikale Märkte, die große Video Walls benötigen – etwa die Airportwerbung – setzen bislang auf diese Modelle.

Vielleicht wird das neue angekündigte Video Wall Modell der neue Liebling bei Integratoren. Dafür sprechen die inneren Werte. Das neue Modell wird eine Diagonale von 70″ haben, und nach invidis Informationen auf den Namen PN V701-A hören, mit den ganzen 1.920 × 1080 p von Full HD auflösen und mit einem Luminanzwert von 700 cd/m² daherkommen.

Auch jenseits dieser Novität werden weitere Technologien gezeigt, besonders im Bereich interaktive Screens. Diesem Oberthema wird sich etwa die Hälfte des Standes. Und auch hier sind neue Produkte zu erwarten, das Sharp insgesamt sechs neue Produktreihen aus verschiedenen Kategorien mit nach Amsterdam nehmen wird. Premiere haben wird der neue PN 80TC5, ein 80″ BIG PAD, das die mittlere Preiskategorie für Collaboration-Displays abdeckt. Bislang haben die 80-Zöller des Herstellers eine UHD Auflösung; das zusätzliche Modell ist ein Full HD Modell, und ansonsten mit Optical Bonding ein sehr berührungsempfindliches interaktives Modell, das dem großen Bruder gleicht. Außerdem stellt Sharp erstmals auch ein 40″ Huddle Room Display vor, das speziell für kleinere, informelle Besprechungen ausgelegt ist.

Beim Thema Kompatibilität von Mediaplayern wird Sharp zudem Screens zeigen, die mit Intels neuer Mini-OPS Schnittstelle ausgestattet sind, die im März 2016, also nach der letzten ISE, als Standard veröffentlicht wurde. Auf der Infocomm 2016 hatte Sharp Screens in den Diagonalen 42″, 49″ und 55″ gezeigt, die an der Rückseite mit Mini-OPS ausgestattet sind.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.