Projektoren

Fünf Neue – NEC spendiert seiner PA Serie ein Update

- Ab Anfang Februar werden fünf neue Modelle in NECs PA Serie an LCD Installationsprojektoren auf den Markt kommen, die mit einem neuen Scaler Chip arbeiten. Damit kommen die in drei Auflösungen lieferbaren Modelle mit HDR10 Support und 4K@60p Input daher. von Thomas Kletschke

Der PA653U ist das Flaggschiff aus der neuen PA Serie (Foto: NEC)

Der PA653U ist das Flaggschiff aus der neuen PA Serie (Foto: NEC)

Generell gedacht sind die Projektoren der Serie generell für Einsätze in Installationen, bei denen gute bis sehr gute Bildqualität gewünscht oder unerlässlich ist. Wie NEC Display Solutions nun mitteilte, wird der neue integrierte Prozessor die fünf neuen Modelle aus der Serie PA mit wichtigen Eigenschaften versorgen, die aktuell und in naher Zukunft das professionelle AV Business bestimmen.

Alle neuen Modelle sind als Projektoren mit 10 bit Colour Processing ausgeführt. So zählen DR10 Support und 4K@60p Input, 3D Support sowie Unterstützung der industrieweit wichtigen Farbraum Standards Rec2020 to Rec709 s zu den Features. Neben wichtigen Schnittstellen – etwa HDMI und HDBaseT Out (Daisy Chaining) – wurde auch an weitere Verbesserungen gedacht. Via HDMI kann beispielsweise Ultra HD Blu-Ray sowie 4K Content direkt genutzt werden. Nach Angaben des Herstellers sind die Lampen nun für einen Betrieb von bis zu 5.000 Betriebsstunden ausgelegt; die Filter halten den Angaben zufolge 10.000 Stunden durch.

Je nach Modell stehen verschiedene Auflösungen zur Verfügung: XGA, WXGA sowie WUXGA. Auch bei den Kontrastverhältnissen sowie Luminanzen unterschieden sich die einzelnen neuen Modelle. So erreicht das Flaggschiff der Serie, der PA653U, 6.500 ANSI Lumen (Kontrast: 8.000:1) und löst mit 1920 x 1200 p (WUXGA) auf. Das Einstiegsmodell der PA Serie ist der PA903X mit einer Luminanz von 9.000 ANSI Lumen, einem Kontrast von 10.000:1 und einer XGA Auflösung von 1.024 x 768 p.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.