Digital Signage Software

kompas enthält jetzt neue Features für Einsatz am PoS

- Der Kölner Digital Signage Spezialist dimedis hat seine Software kompas nun in der Version 8.0.20 veröffentlicht. Sie enthält neue interaktive Features für den Einsatz im Einzelhandel. von Thomas Kletschke

Der nun standardmäßig integrierte "POS.Pointer" erlaubt weitere Interaktionen (Foto: dimedis)

Der nun standardmäßig integrierte „POS.Pointer“ erlaubt weitere Interaktionen (Foto: dimedis)

Ab jetzt ist der „kompas POS.Pointer“ integriert, eine Funktion, die am Point of Sale neue Interaktionen zwischen dem Digital Signage System und dem Kunden im Laden erlaubt: Wählt der Nutzer auf einer Stele oder einem interaktiven Kiosk ein Produkt, wird es im nebenstehenden Regal angeleuchtet (vgl. Foto).

Die Interaktion funktioniert auch in der entgegengesetzten Richtung: Der Kunde kann das Produkt über den Barcode einscannen und erhält auf dem Digital Signage Screen die dazugehörigen Daten, wie Preis, Verfügbarkeit, Zubehör, alternative Produkte angezeigt.

Mit der Version kompas 8.0.20 führt dimedis zudem weitere Features ein. So wurde das das smart.desk Plugin erweitert. Professionelle DS-Nutzer können damit die Statusanzeige eines kompas Players auf dem Smartphone erhalten. Dies geht über einfachen Scan eines QR Codes, der am Player-Gehäuse oder am Screen angebracht werden kann.

Eine verbesserte Integration von Audio gehört ebenfalls zur aktuellen Version der Software. Auch bei der Sicherheit haben die Entwickler weiter optimiert: Neben Verbesserungen beim Login verzichtet man nun auf das bisherige Flash Plugin in der kompas Oberfläche. Zu den Neuerungen gehört auch eine Vereinfachung bei der Buchung. Jetzt gibt es eine Anzeige der abgelaufenen Spots im Playlist-Dialog, die Spots können dann einfach über das Kontextmenü entfernt werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.