DooH

Aktien-Experte zuversichtlich für Ströer

- Die Ströer-Aktie verzeichnet ein deutliches Plus von mehr als 30 Prozent in den letzten Monaten. Die NordLB sieht noch weiteres Kurspotenzial. von Stefanie Schömann-Finck

Ströer erhält wieder Rückenwind (Bild: Ströer)

Kräftig hatte die Ströer-Aktie 2016 infolge einer Veröffentlichung des Hedgefonds Muddy Waters verloren (zum invidis-Bericht). Doch inzwischen hat sie sich von dem Absturz wieder deutlich erholt. Holger Fechner, Analyst bei der NordLB, traut der Aktie einen weiteren Anstieg zu. In einer aktuellen Studie rät er zum Kauf des Papiers und gibt ein Kursziel von 55 Euro aus. Das ist ein Plus von rund 15 Prozent über dem aktuellen Wert.

Fechner begründet seine Empfehlung mit der guten Geschäftsentwicklung des abgelaufenen Jahres. Ströer hatte Ende Februar vorläufige Zahlen für 2016 veröffentlicht und einen Umsatzanstieg um 36 Prozent auf 1,12 Milliarden Euro und ein Gewinnplus von 46 Prozent auf 157 Millionen Euro gemeldet (invidis berichtete). Der Start ins neue Geschäftsjahr sei als sehr gut bezeichnet, so der Analyst in seiner Studie. Und der der Umsatzausblick für 2017 bereits erhöht worden.

Damit seien die Weichen bei Ströer weiterhin auf Wachstum gestellt. Fechner erwartet, dass von der guten Geschäftsentwicklung auch die Aktionäre über eine steigende Dividende profitieren werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.