LED Signage

Weit vorne dabei – Leyard jetzt Nr. 1 des LED Display-Marktes

- Der weltweite Markt für LED Signage wächst beständig. Auch bei den führenden Herstellern gibt es Veränderungen, so die Marktforscher von Futuresource Consulting. Für das Jahr 2016 sehen sie erstmals Leyard als Nr.1 des Gesamtmarktes für professionelle LED Screens. von Thomas Kletschke

LED Video Wall von Leyard im US Capitol Visitor Center (Foto: Leyard)

LED Video Wall von Leyard im US Capitol Visitor Center (Foto: Leyard)

Im vergangenen Jahr erreichte der globale Markt für LED Video Displays ein Volumen von 3,5 Milliarden US-Dollar, wie der Global LED Display Market Report konstatiert. Traditionell stark in Anwendungen wie Sportstadien oder Digitaler Außenwerbung hat sich LED Signage in den vergangenen Jahren auch in weiteren Verticals seine Marktanteile gesichert.

Neben Outdoor LED Screens mit größeren Pixelabständen, die von den Nutzern aus größeren Entfernungen betrachtet werden, und dann gute Auflösungen ermöglichen hat sich das Hochtechnologie- und Hoch- bis Höchstpreis-Segment gut entwickelt.

LED Video Wall von Leyard in einem Showroom von BMW (Foto: Leyard)

LED Video Wall von Leyard in einem Showroom von BMW (Foto: Leyard)

Inzwischen sind die mit geringen Abständen zwischen den LEDs ausgerüsteten Fine Pixel beziehungsweise Narrow Pixel Pitch (NPP) Displays im Unternehmensumfeld gern gesehen, wenn es um die Ausstattung von Corporate Boardrooms in den Führungsetagen geht. Die immer noch hochpreisigen Lösungen profitieren von sinkenden Preisen – auch wenn man für High End Produkte von SiliconCore oder anderen Anbietern stolze Preise zu zahlen hat.

Derzeit dürfte Sony mit seiner CLEDIS Technologie, die auf der ISE 2017 zu bewundern war, preislich den Pullmann des NPP-Segments im Angebot haben. Zu Jahresanfang gingen Expertendavon aus, dass Sony für eine 220″ Installation dieser mit 8K auflösenden LED Walls – mit Schwarzwerten, die selbst OLED-Verfechter begeisterten – gut 1 Million US-Dollar an Preisen verlangen dürfte. Inzwischen dürfte CLEDIS die Marktreife erreicht haben, wie invidis nach einem Vergleich der auf der ISE und der auf der Infocomm 2016 gezeigten Versionen in einem Technologie-Report nach der ISE 2017 schrieb.

Während Sony mit diesem High End Produkt recht spät in den Markt kommt, haben chinesische Hersteller, US-Anbieter sowie die inzwischen in diesem Bereich häufig anzutreffenden chinesisch-amerikanischen Tech Firms die Claims in den meisten Unterbereichen des LED Signage-Marktes abgesteckt.

Interaktive LED Video Wall bei einem Technologieunternehmen in Washington D.C. (Foto: Leyard)

Interaktive LED Video Wall bei einem Technologie-Unternehmen in Washington D.C. (Foto: Leyard)

Bei NPP LED Screens sahen die Futuresource-Forscher auch bislang schon Leyard als einen der Marktführer. Inzwischen haben die neuen Auswertungen gezeigt, dass Leyard inzwischen sogar Führer des Gesamtmarktes ist.

Zudem zeigt die Auswertung der Londoner Unternehmensberatung, dass Leyard in den letzten Jahren stark wachsen konnte. Im Jahr 2014 ging Futuresource Consulting davon aus, dass Leyard mit einem Markanteil von 5% den Platz 4 nach Umsatz im Markt erreicht hat. Bereits 2015 hatte sich Leyard auf Platz 2 hoch gearbeitet (11% Marktanteil). Für 2016 errechnete Futuresource den Platz 1 bei einem Marktanteil von 14%. Leyard ist dem Ranking zufolge die bislang am schnellsten wachsende Marke, bei einem Wachstum von 30% im Jahr 2016.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.