Digital Signage Branche

Plus 3.500 Screens – Stratacache kauft US-Anbieter

- Das bei Convenience Stores in den Vereinigten Staaten installierte Netzwerk LIFT hat den Besitzer gewechselt. Jetzt gehören die 3.500 Screens zum weltweit wachsenden Branchen-Riesen Stratacache. von Thomas Kletschke

Geht in PRN auf – Digital Signage Netzwerk LIFT (Foto: Stratacache)

Geht in PRN auf – Digital Signage Netzwerk LIFT (Foto: Stratacache)

Check. Christ Riegel kann erneut ein Häkchen setzen, auf der Liste der noch zu kaufenden Konkurrenten. Der Gründer und Chef von Stratacache aus den USA will bekanntlich den weltgrößten Digital Signage Anbieter aufbauen. Bis zum Jahr 2020 sollen 1 Milliarde US-Dollar Erlöse erwirtschaftet werden – oder möglicherweise noch etwas früher, wie er im Februar 2017 beim Fireplace Talk auf der ISE 2017 mit Florian Rotberg von invidis consulting verriet. Bereits im vergangenen Jahr setzte das Unternehmen weltweit 500 Millionen US-Dollar um.

Sowohl durch Zukäufe wie durch organisches Wachstum soll es weitergehen. Wie das Unternehmen nun mitteilte, hat Stratacache das US-Netzwerk LIFT gekauft, das zuvor zum milliardenschweren Payment Spezialisten Verifone gehört hatte. LIFT ist in den USA bei Convenience Stores installiert. Insgesamt laufen mehr als 3.500 Screens unter LIFT, das nun in Stratacaches Retail Media Sparte PRN aufgehen wird. Der Kauf von LIFT ist bereits der zweite größere bekannte Zukauf Stratacaches innerhalb von drei Monaten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.