Digital Signage Screens

NEC bringt sechste Generation der E-Serie auf den Markt

- Hersteller NEC Display Solutions launcht jetzt die Neuauflage der Einstiegs-Serie E an Professional Displays. Fünf der Modelle sind jetzt verfügbar. von Thomas Kletschke

Neuer 55-Zöller E556 von NEC (Foto: NEC Display Solutions)

Neuer 55-Zöller E556 von NEC (Foto: NEC Display Solutions)

Die Serie E besteht bislang aus Screens in den Größen 32″ bis 90″. Davon sind auf der DACH Website des Herstellers derzeit sechs Modelle der letzten, fünften, Generation gelistet, sowie ein 65″ Screen aus der Generation vier.

Mit Ausnahme der sehr großen Large Format Screens (90″, 80″ und 70″) liegen nun neue Modelle in den Größen 32″, 43″ und 55″. Dabei ist der 43-Zöller wohl als Ersatz für das 42″ Modell aus der Generation gedacht. Wie lange auch die kleinere Größe lieferbar ist, ist aus den Angaben des Herstellers derzeit nicht ersichtlich.

Die sechste Generation der mit dem Energy Star zertifizierten Serie (Energy Star 7.0) nutzt bei den Größen 32″, 43″ und 55″ jeweils ein S-IPS Panel. Die ebenfalls neuen Screens in 50″ und 65″ sind laut Hersteller mit S-PVA Panels ausgestattet.

Alle neuen Displays verfügen über eine optimierte OSD-Anzeige (On-Screen-Display) sowie einen integrierten USB Mediaplayer. Inhalte lassen sich damit sofort und ohne zusätzliche Komponenten abspielen. Einmal installiert können die Displays mit der Zeitplanungsfunktion programmiert und Laufzeiten sowie Inhalte so automatisch gesteuert werden.

Die Modelle der E-Serie unterstützen die Infrarot-Tastensperre: Der Anwender kann den Sensor für die IR Fernbedienung deaktivieren und Unbefugte so daran hindern, auf das Display zuzugreifen und die Wiedergabe zu unterbrechen. Stattdessen lassen sich Bildschirme zentral über die RS-232 Schnittstelle steuern.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.