DooH Branche

Daktronics setzt nun verstärkt auf Content Services

- Der LED Signage Spezialist setzt jetzt vermehrt auf Content Services für seine Kunden. Besonders im für das US-Unternehmen wichtigen Bereich Sportstadien setzt man auf Technologien für Dynamische Kampagnen. von Thomas Kletschke

EDC Inhalte auf einem LED Screen der Minnesota Vikings (Foto: Daktronics)

EDC Inhalte auf einem LED Screen der Minnesota Vikings (Foto: Daktronics)

Traditionell gehört neben der Digitalen Außenwerbung besonders der Bereich Sportstadien für Daktronics zu den wichtigen vertikalen Märkten. Jetzt hat das Unternehmen aus Brookings in South Dakota seine Content Services erweitert.

Bereits 2016 hatte ein Team damit begonnen, neben der Hardware wie LED Screens und den zugehörigen Softwareprodukten auch verstärkt den Bereich Inhaltserstellung in den Blick zu nehmen. Dabei lag der Fokus auf Dynamischen Inhalten für Digital-out-of-Home und verwandte Anwendungen. Besonders die Nutzer aus dem Vertical Sports wurden dabei mit ins Boot geholt. Mit Kunden wie den Minnesota Vikings, den Miami Marlins oder der South Dakota State University implementierte Daktronics ab Jahresende 2016 erste zusätzliche Funktionen in der eigenen Software.

Diese werden ab jetzt unter dem Namen Enhanced Dynamic Content (EDC) vermarktet. Bei ESC handelt es sich um eine Playback-Technologie für Datenfeeds – einschließlich Statistiken und Social Media Daten – die grafische Übergänge, Real Time Effekte und Playback Layer zur direkten Darstellung auf Websites oder Displays ausliefert. Damit will man in DooH und Digital Signage allgemein die aus TV Broadcast gewohnten Effekte auch auf den Screens ausliefern.

Die Creative Services des Herstellers versammelt dieser unter diesem Link auf seiner Website.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.