DooH Kampagne

Digitaler McDonald’s Terminplan erinnert ans Essen

- In Kanada nutzte der Werbungtreibende McDonald’s eine Digital-out-of-Home Kampagne auf großen Videoboards, um Autofahrer während der Mittagszeit zu einem Besuch der Fastfood-Restaurants zu animieren. von Thomas Kletschke

"Time for a classic" Kampagne in Kanada (Foto: Cossette)

„Time for a classic“ Kampagne in Kanada (Foto: Cossette)

Im DooH Outdoor Netzwerk des zu Bell Media gehörenden kanadischen Media Owners Astral Out of Home nutzte McDonald’s die aktuelle digitale Ansprache seiner Zielgruppe über großformatige LED Screens an vielbefahrenen Straßen.

Hintergrund der Kampagne: McDonald’s hatte einen Rückgang der Mittagsbesuche festgestellt, den die Fastfood-Kette stoppen, beziehungsweise umkehren wollte. Deshalb sollten gezielt vor der Mittagszeit Berufspendler angesprochen werden, ihren Lunch nicht zu vergessen – und sich bei McDonald’s ein Mahl zu gönnen.

Dazu wurde die Werbeagentur Cossette aus Vancouver mit einer passenden Kampagne beauftragt. Sie kreierte für die Kampagne „Time for a classic“ einen Look, der die vorbeifahrenden Menschen sogleich an ihre Terminpläne im Büro erinnert. Neben anderen Terminen wurde jeweils unter dem Datum des aktuellen Tages ein farbig hervorgehobener Bereich angezeigt, der an den „Mittagstermin“ beim Burger-Bräter erinnerte. Die gewählten Farben des gestreiften Terminplans wurden so gestaltet, dass sie abstrakt an einen Burger aus mehreren Lagen erinnern, was durch die kurze Umschreibung „Bic Mac“ und einen rechts auf dem Screen abgebildeten Burger verstärkt wird. Die dazu genutzten großen Videoboards von Astral out of Home wurden täglich aktualisiert, um den aktuellen Kalender anzuzeigen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.