Fahrgast-TV Schweiz

passengertv läuft jetzt auch im Weltkulturerbe

- Anbieter passengertv baut seine führende Stellung im Schweizer Fahrgast-TV weiter aus: Die Rhätische Bahn AG führt nun das Fahrgast-TV ein. Dank geobasierter Daten ist die Ausspielung auch auf den verwinkelten Zugstrecken möglich, die durch Graubündens Berge führen. von Thomas Kletschke

Die Rhätische Bahn setzt nun auf Fahrgast-TV in ihren Zügen (Foto: Rhätische Bahn AG)

Die Rhätische Bahn setzt nun auf Fahrgast-TV in ihren Zügen (Foto: Rhätische Bahn AG)

Fahrgastfernsehen im Weltkulturerbe: Die zur Rhätischen Bahn gehörende Berninalinie und Albulabahn gehören seit 2008 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dieverwinkelte Strecke durch Graubündens Bergwelt führt durch diverse Tunnel und über Viadukte wie das oben abgebildete, 136 m lange und 65 m hohe Landwasser-Viadukt. Mittels geobasierten Daten kann auch diese Region gezielt mit Inhalten bedient werden.

Seit April 2017 wird auf der Albulalinie, die von Chur nach St. Moritz verläuft, das Programm von passengertv ausgespielt. Auf dieser Strecke werden monatlich mehr als 50.000 Menschen augf den in der Bahn installierten Doppel-Screens erreicht. Falls man in dieser Umgebung überhaupt News zu Sport, Politik, Wirtschaft, Wetter und Kultur schauen will, möchte man einschränkend sagen.

Jedoch sind zumindest die langen Tunnel öde genug, um den Mix aus Nachrichten, Entertainment und Werbung zu betrachten. Bei der digitalen Werbung dürften besonders die touristischen Attraktionen und Hotels sowie Gastronomie der Region an Buchungen interessiert sein, da auf der Linie zahlreiche interessierte Besucher aus dem Ausland erreicht werden. Die wiederum dürften sich zumindest über die Abwechslung im dunklen Bergtunnel und Inspirationen für den nächsten Tagesausflug freuen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.