LED Signage

Samsung entwickelt HDR LED Screen für Digital Cinema-Markt

- Was ist bis zu zehn mal so hell wie ein Projektor und liefert künftig im Kino oder anderen Anwendungen Bewegtbild in HDR Qualität aus? – Geht es nach Samsung, könnte das der neue LED Cinema Screen mit 10 m Diagonale sein. von Thomas Kletschke

Samsungs LED Cinema Display soll den Digital Cinema Markt erobern (Foto: Samsung)

Samsungs LED Cinema Display soll den Digital Cinema Markt erobern (Foto: Samsung)

Auf der Ende März abgehaltenen Fachmesse CinemaCon 2017 hat Samsung USA überraschenderweise einen LED Screen vorgestellt, der sich schon in der DCI-Zertifizierung befindet und auch einen Compliance-Test der Keio University in Tokio hinter sich hat.

Der LED Screen ist für den vertikalen Markt Digital Cinema gedacht, der sich seit wenigen Jahren erst als digitaler entwickelt. Dort haben digitale Projektoren mit High Dynamic Range (HDR) und großen umfangreichen Farbräumen nach DCI-Norm erst so richtig Fahrt aufgenommen – und schon kommt Samsung mit einer neuen Variante, eben dem LED Screen fürs Kino.

Ob dieser das Potenzial ausnutzen kann, lässt sich derzeit schwer beurteilen. Schließlich sind gerade erst überall digitale Hochleistungs-Projektoren im Einsatz. Stattdessen also ein Screen. Selbstredend ein LED Display, denn die LCD Technologie wäre für sehr große Installationen nicht nutzbar. Immerhin würden ja damit die großen Leinwände gleich mit ersetzt werden.

Von diesen derzeitigen Einschränkungen abgesehen, ist eines besonders interessant: „Der Launch unseres Cinema LED Screens ist lediglich der letzte Schritt in Richtung unserer Vision für ein komplettes End-to-End (Film-)Theatererlebnis, das von Digital Signage angetrieben wird“, wird Seog-gi Kim, Senior Vice President von Visual Display Business bei Samsung Electronics, in einer Pressemitteilung zitiert. Das erinnert an Samsungs Strategie beziehungsweise Vision einer Display-zentrierten Zukunft.

Der nun gezeigte LED Cinema Screen hat eine Diagonale von 34 ft, umgerechnet also 10,3632 m. Nach Angaben des Herstellers ist die Luminanz („peak brightness level“) nahezu zehn mal stärker als bei einem Standard-Kinoprojektor. Als Vergleichsmaßstab gibt Samsung hier 146 fL versus 14fL an. Mit fL wird die Einheit foot-lambert abgekürzt. 1 fL entspricht wiederum 3,426 cd/m². Damit läge die Leuchtdichte des großen, nun vorgestellten LED Screens bei gut 500 cd/m².

Ob und wann LED Screens Projektoren im Kino ablösen – immerhin sind digitale Projektoren ebenfalls sehr lichtstark – ist die eine Frage. Zugleich zeigt das vorgestellte Produkt aber auch, dass reine LED Screens schon in naher Zukunft die LCD basierten Lösungen auf breiter Front ablösen könnten. So haben vor allem chinesische Hersteller schon erste, reine LED TVs entwickelt. Also Screens, bei denen keine LED-Hinterleuchtung für ein LCD Panel genutzt wird. Bekanntlich sind im hiesigen wie im angelsächsischen Sprachraum die Saturns dieser Welt gerne dabei, LCD TVs mit Hinterleuchtung als „LED-Fernseher“ anzupreisen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.