Airportwerbung

Clear Channel erhält DooH-Konzessionen für vier Flughäfen

- Media Owner Clear Channel hält nun für fünf Jahre an vier Airports der Dominikanischen Republik die Werberechte. Zum Vertrag gehören Installation, Betrieb und Vermarktung von Digital-out-of-Home Werbeträgern. von Thomas Kletschke

Gepäckbänder und weitere Standorte werden mit DooH Screens ausgestattet (Foto: Business Wire)

Gepäckbänder und weitere Standorte werden mit DooH Screens ausgestattet (Foto: Business Wire)

Wie Clear Channel Outdoor Americas (CCOA) nun bekannt gab, hat die für Airportwerbung zuständige Clear Channel Airports (CCA) mit dem Flughafenbetreiber Aeropuertos Dominicanos Siglo XXI S.A. (Aerodom) einen seit April 2017 geltenden Vertrag über Flughafenwerbung geschlossen.

Für die Dauer von fünf Jahren vermarktet die zu iHeartMedia Inc. gehörende Clear Channel Outdoor Americas (CCOA) Medien an den vier Flughäfen Las Americas International Airport (SDQ), Gregorio Luperón International Airport (POP), Presidente Juan Bosch International Airport (AZS) und Presidente Joaquin Balaguer (JBQ).

Teil der Vereinbarung ist die Digitalisierung der Airportwerbung an diesen Flughäfen. So sollen Terminal-übergreifende digitale Netzwerke entstehen, LCD-Screens an den Gepäckausgaben und interaktive Kiosk-Systeme installiert werden. Hinzu kommen analoge Werbeträger.

Die beiden Vetragspartner kennen sich: CCA ist bereits seit 2006 Aerodoms Konzessionär für Airportwerbung. Aerodom gehört zur Gruppe VINCI Airports, die unter den Top 5 der weltweiten Betreiber von Flughäfen rangiert. Sie sind an 35 Flughäfen weltweit engagiert. Über die VINCI Airports fliegen jährlich mehr als 130 Millionen Passagiere.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.