Projektoren

Vier neue Ultrakurzdistanz Projektoren von Optoma

- Hersteller Optoma bringt vier neue 4.000 lm starke Ultrakurzdistanz DLP Projektoren der Serie 400UST in verschiedenen Auflösungen auf den Markt, die sich für Digital Signage Installationen eignen. von Thomas Kletschke

Optoma DLP Projektor ZH400UST in einer Deckenmontage (Foto: Optoma)

Optoma DLP Projektor ZH400UST in einer Deckenmontage (Foto: Optoma)

Die vier neuen für den 24/7 Einsatz konzipierten Modelle liefern die Auflösungen Full HD 1080p sowie WXGA (1.920 x 1.080p) und arbeiten mit einer langlebigen, lampenfreien Laser Lichtquelle (Laser Phosphor Lichtquelle) und lassen sich auch für 3D Einsätze nutzen. Als Chip wird jeweils 1x 0,65″ DLP genutzt. Laut Hersteller können die jeweils 4.000 lm lichtstarken Modelle bis zu 20.000 Stunden ununterbrochenen Betrieb im Full Brightness Modus durchhalten. Eine IP5X Zertifizierung gewährt Staubresistenz für Installationen an Orten, an denen dies eine Rolle spielt. Bis zu 100″ Projektionsfläche können mit den Lösungen bespielt werden – aus Entfernungen von 31 cm. Folgende Bild-Seiten Verhältnisse stehen zur Verfügung: 16:0 (nativ), 16:9 und 4:3.

Verschiedene Ausrichtungs-Möglichkeiten ermöglichen den Betrieb der 5,6 kg schweren Projektoren an räumlich begrenzten oder besonderen Orten. Dazu gehören Portrait Modus und Bodenprojektion. Damit sind Projektoren der 400UST Serie auch für die Installation in Digital Signage Szenarien mit wenig Platz geeignet, etwa im Schaufenster. Von jedem der zwei Grundmodelle ist eine – am Zusatz „i“ erkenntliche – Variante für Interactive Touch Beam erschienen.

Als Kontrastverhältnis gibt der Hersteller 100.000:1 an. Der Rec.709 Farbraum wird vollständig abgebildet. Als Schnittstellen stehen zur Verfügung: 2x HDMI V1.4a, 2x VGA, 2x 3.5mm Audio, VGA-out, 3.5mm Audio out, RJ45, RS232, 12v Trigger, Mini USB (Service). Jeder der Projektoren verfügt über einen integrierten 10W Lautsprecher.

Mehrere 400UST Projektoren können via LAN gesteuert werden. Im Falle eines Fehlers oder Lampenausfalls kann über Crestron RoomView eine Email-Warnung gesendet werden. Via Webbrowser kann der Projektorstatus überwacht werden, während Extron IP Link, AMX Device Discovery und PJ-Link Protokolle ihre Funktionen über ein Netzwerk anbieten.

Alle vier Modelle sind ab sofort zu folgenden UVPs im Handel erhältlich: ZW400UST, 3.399 Euro; ZW400USTi, 3.799 Euro; ZH400UST, 4.399 Euro und ZH400USTi, 4.899 Euro.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.