Digital Signage Screens

Sharp launcht Modelle der Reihen PN-Y und PN-R

- Displayhersteller Sharp Visual Solutions liefert nun die neuen Modelle seiner beiden Digital Signage-Reihen PN-Y und PN-R aus. von Thomas Kletschke

Mini-OPS ist eine der Optionen bei den neuen Screens (Foto: Sharp)

Mini-OPS ist eine der Optionen bei den neuen Screens (Foto: Sharp)

Das PN-Q701 mit einer Bildschirmdiagonale von 70″ ist als erstes Modell der PN-Q-Serie ab sofort im Handel erhältlich. Weitere Modelle mit 60″, 80″ und 90″ werden ab sofort sukzessive auf dem Markt eingeführt.

Alle Modelle der PN-Q-Serie überzeugen dank UV2A-Technologie von Sharp durch ihre Bildqualität. Sie verfügen über eine moderne Antireflex-Beschichtung und lassen sich über die RS-232-Schnittstelle oder ein LAN-Netzwerk steuern.

Ab sofort sind zudem sieben Sharp-Displays der überarbeiteten Serien PN-R und PN-Y, die auf der ISE vorgestellt wurden, erhältlich. Die High-Brightness-Displays dieser Serien sind vor allem für den Dauerbetrieb in stark frequentierten Umgebungen wie Flughäfen geeignet. Durch feuerbeständige Metallgehäuse sind sie besonders robust und bieten eine Vielzahl von Aufstellmöglichkeiten in Hoch- oder Querformat mit verschiedenen Neigungswinkeln.

Die PN-R-Displays weisen einen Mini-OPS-Erweiterungssteckplatz auf und lassen sich damit problemlos in zusätzliche Anwendungsfelder integrieren. Sharp bietet drei Mini-OPS-Module an: Das PC-Modul mit einem stromsparenden Intel-Prozessor der neuesten Generation bietet integrierte Rechenleistung ohne Kabelsalat, das Drahtlosmodul ermöglicht das Teilen des Bildschirminhalts mit privaten Mobilgeräten, und das HDBaseT-Modul ist eine einfache Lösung für die Signalübertragung über weite Entfernungen zwischen dem Display und HDMI-Geräten.

Durch den integrierten USB-Media-Player mit der zugehörigen Software SHARP Content Distributor umfasst die weiterentwickelte Serie PN-Y außerdem eine benutzerfreundliche Plug-and-Play-Lösung für den Digital Signage-Bereich. Durch den automatischen Zugriff auf ein angeschlossenes USB-Massenspeichergerät kommt es bei der Wiedergabe selbst dann nicht zu Ausfällen, wenn das Signal an einem der Videoeingänge unterbrochen wird. Die Bildschirmdiagonalen der Serie PN-Y betragen 32″, 43″, 49″ und 55″.

Die vollständige PN-Y-Serie ist laut Hersteller ab sofort im Handel erhältlich. Bei der Serie PN-R sind die Modelle mit 42″, 49″ und 55″ bereits verfügbar, die größeren Modelle mit 60″ und 70″ folgen noch im Juni.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.