DooH UK

Neuer landesweiter Premium DooH Channel

- Der weltgrößte Außenwerber JCDecaux erweitert sein Digital Roadside Portfolio mit übergroßen LED Screens außerhalb von London: Die National Towers in sechs Städten Großbritanniens bilden ein neues Netz. von Thomas Kletschke

National Towers – LED Screen in Liverpool (Foto: JCDecaux)

National Towers – LED Screen in Liverpool (Foto: JCDecaux)

Ende des Q1 / 2017 vermeldete JCDecaux UK landesweit in allen Digital-out-of-Home Netzen ungefähr 600 Millionen Viewed Impressions. Bis Ende des Jahres 2017 sollen weitere 400 Millionen hinzukommen, sodass #onebillioneyeballs erreicht werden – also ein Kapazität von 1 Milliarde digitalen Impressions.

Entsprechend geht der Ausbau der verschiedenen DooH Teilnetze weiter voran. Dazu gehören neben digitaler Street Furniture – etwa das London Digital Network (LDN) – und Digitaler Außenwerbung an großen Flughäfen wie Heathrow auch riesige LED Videoboards im Bereich Roadside. Anfang März 2017 hatte JCDecaux den 50. übergroßen LED Screen in Betrieb genommen, den The West Hill Tower im Südwesten von London. Auch in anderen wichtigen Städten Großbritanniens geht der Ausbau des Digital Roadside Portfolios voran.

So wurde im Mai 2017 in der schottischen Hauptstadt The Edinburgh Arch in Betrieb genommen, die mit 2x 41 m LED Boards ausgestattet ist, und sich an einer vielbefahrenen Stelle befindet. Sie ist direkt an den Autobahnen zum Edinburgh International Airport sowie in Nähe des Edinburgh Business Park, wo große Finanzinstitute wie HSBC and J.P. Morgan ihre Dependancen haben. Auch die Zentrale der Großbank RBS befindet sich im Umfeld der megagroßen digitalen Werbefläche. Wöchentlich werden hier 1,5 Millionen Viewed Digital Impressions erreicht.

Die Edinburgh Arch mit zwei LED Screens (Foto: JCDecaux)

Die Edinburgh Arch mit zwei LED Screens (Foto: JCDecaux)

Das war nur ein Element des landesweiten Digital Roadside Roll outs mit übergroßen LED Videoboards. Jetzt ergänzt der Media Owner das London Towers Netz mit einem großen, nationalen Netzwerk, das aus einem Portfolio in insgesamt sechs weiteren Städten besteht und als National Towers bezeichnet wird. Es werden LED Screens mit 10 mm Pixel Pitch in Manchester, Liverpool, Birmingham, Edinburgh, Leeds und Sheffield vermarktet.

In den sechs Städten kommen neun LED Towers mit zusammen zwölf LED Boards hinzu. Nach Angaben des Außenwerbers erreichen die zwölf Screens an den neuen Standorten zusammen 8,5 Millionen Viewed Digital Impressions pro Woche. Die sechs Städte stehen für jährliche Einzelhandelsausgaben von 13 Milliarden Britische Pfund – umgerechnet derzeit gut 15,14 Milliarden Euro.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.