Multichannel

Genesys launcht neues Framework

- Mit seinem neuen Framework G-NINE entwickelt Genesys seine Omnichannel-Plattform weiter. von Stefanie Schömann-Finck

Merijn te Booij bei der Vorstellung von G-NINE auf der CX17 Konferenz in Brüssel (Foto: Genesys)

Man wolle damit jederzeit beste Serviceerfahrungen bereitstellen. „G-NINE ist das Innovation Framework für alle Produkte von Genesys und bereitet Unternehmen optimal auf die digitale CX-Revolution vor“, sagt Merijn te Booij, Chief Marketing Officer von Genesys. „G-NINE adressiert die Forderung der Endkunden nach einem einfachen, effektiven und personalisierten Service. Unternehmen können so mit dem sich ändernden Verhalten und den wachsenden Erwartungen der Endkunden Schritt halten.“

Die Customer Experience Platform von Genesys soll ein durchgängiges Customer Journey Management ermöglichen. Die Smart App Automation bietet den Kunden mehr als 80 vordefinierte Mikro-Anwendungen für Sprache und digitalen Self-Service. Zudem ermöglicht G-NINE eine asynchrone Kommunikation, die diverse Kanäle wie Facebook oder Skype unterstützt. Der optimale Kommunikationsweg soll dabei durch eine Nutzeranalyse in Echtzeit ermittelt werden.

Neu ist auch die Option „Bring-Your-Own-Bot“, die es ermöglicht, eigene Bots zu integrieren, die sich wiederum mit den Genesys-eigenen Systemen für künstliche Intelligenz und Machine Learning verbinden. Das soll, so Genesys, zu einem tiefergehenden Verständnis der Kundeninteraktionen über verschiedene Kanäle führen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.