Außenwerbung Schweiz

Digitalisierung bei APG|SGA weiter auf gutem Weg

- Anlässlich der Halbjahreszahlen gab der Schweizer Media Owner APG|SGA nun Details zum Ausbau neuer Geschäftsfelder. von Thomas Kletschke

ePanel im Centre Boujean Biel (Foto: APG|SGA)

ePanel im Centre Boujean Biel (Foto: APG|SGA)

Ende der vergangenen Woche hat die APG|SGA – JCDecaux ist der Hauptanteilseigner – ihre Zahlen für das erste halbe Jahr veröffentlicht. Während die Umsätze leicht sanken, konnte das Netto-Ergebnis um 1,7% gesteigert werden, wenn man Sondereffekte aus dem ersten Halbjahr 2016 herausrechnet, die sich aus dem Verkauf von Liegenschaften ergeben hatten.

Die gesunkenen Verkaufserlöse – um -2,9% auf jetzt gut 146 Millionen Schweizer Franken, im ersten Halbjahr 2016 gut 150 Millionen CHF – sind eine Folge der nicht verlängerten Verträge mit den Städten Luzern und Genf sowie den Verkehrsbetrieben Zürich (VBZ). Doch mit Kostensenkungen sowie dem Aufbau neuer Geschäftsfelder sowie dem Ausbau des Digital-Portfolios konnte die Gesellschaft dafür sorgen, dass das Nettoergebnis auf gut 25 Millionen CHF anstieg.

Die Netto-Verkaufserlöse im Schweizer Außenwerbegeschäft lagen bei 139,9 Mio. CHF und damit 3,0% unter dem Vorjahr. „Die Entwicklung der Verkaufserlöse war insbesondere bei den digitalen Angeboten sowie bei den großformatigen Angeboten erfreulich“, schreibt das Unternehmen in einer aktuellen Mitteilung.

Zudem baut APG|SGA mit der im Februar erfolgten Lancierung der neuen Segmentmarke APG|SGA Interaction die Aktivitäten im Bereich Mobile Media, Interactive und Data Collecting aus. „Die Marktfeedbacks auf diese Initiative waren positiv“ und die Nachfrage nach den Dienstleistungen von APG|SGA Interaction sei „bereits erfreulich“, heißt es weiter.

Konsequent vorangetrieben wird die Digitalisierung von Top-Standorten. So wurden im Januar 2017 im Züricher Hauptbahnhof 64 neue Escalator-ePanels in Betrieb genommen. Ebenfalls in Zürich wurden sechs 6 Shopping-ePanels im Einkaufszentrum Neumarkt installiert. Für die nahe Zukunft gibt es weitere DooH-Projekte: So wird die APG|SGA mit Installationen von weiteren City-ePanels beginnen, etwa Basel, Lausanne (Mètro m2) oder Genf. Den Angaben zufolge wird es sich um Installationen auch auf öffentlichen Grund handeln.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.