Digital Signage Screens

Touch ohne Anfassen – neue Lösung für Industrie und Handel

- Eine neue und besonders robuste Lösung für interaktive Shopping-Windows ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen dem Fraunhofer IOSB-INA und dem Start-up Symbic. Die neuen Touchscreens lassen sich im Handel, aber auch in industriellen Anwendungen nutzen. von Thomas Kletschke

Die Entwicklungspartner Fraunhofer und Symbic haben die neue interaktive Lösung gemeinsam entwickelt (Foto: Fraunhofer-Anwendungszentrum Industrial Automation )

Die Entwicklungspartner Fraunhofer und Symbic haben die neue interaktive Lösung gemeinsam entwickelt (Foto: Fraunhofer-Anwendungszentrum Industrial Automation)

Der Fraunhofer-Institutsstandort Industrial Automation in Lemgo (Fraunhofer-Anwendungszentrum Industrial Automation, IOSB-INA) und das Osnabrücker IT-Startup Symbic GmbH haben ein gemeinsames „it’s OWL“-Transferprojekt erfolgreich abgeschlossen – it’s OWL ist ein Technologie-Netzwerk in der Region Ostwestfalen-Lippe rund um Paderborn.

Kunden können mit der neuen Touchscreen-Technologie in einer Fußgängerzone die Angebote eines Händlers auch nach Ladenschluss im interaktiven Schaufenster erleben. Bei der neuen Lösung von Fraunhofer und Symbic muss keine sensible Technik ungeschützt auf der Straße eingesetzt werden. Das in Lemgo entwickelte Gesamtsystem ist gegen äußere Einflüsse wie Schmutz und Vibrationen weitestgehend resistent, sodass auch ein Einsatz in der industriellen Produktion möglich ist.

Auch in Umgebungen mit strengen Hygienevorschriften, wie der Lebensmittelindustrie, ist die Nutzung von konventionellen Eingabegeräten oft stark eingeschränkt. Hier bietet die berührungslose Steuerung eine enorme Bandbreite neuer Möglichkeiten.

Die geschaffene Lösung kann interessierten Unternehmen nach Absprache in der SmartFactoryOWL in Lemgo von den Projektpartnern präsentiert und Einsatzmöglichkeiten diskutiert werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.