Digital Signage Software

Neues Release – dimedis veröffentlicht kompas 8.5

- Digital Signage-Softwarespezialist dimedis hat nun das Release 8.5 der hauseigenen Lösung kompas veröffentlicht. Neue PoS-Funktionen, die Einbindung von Live Streams und das synchrone Abspielen von Inhalten ohne Playlist gehören zu den Features. von Thomas Kletschke

Neues Update der umfangreichen Software – Symboldbild (Foto: Pixabay / Pexels, CC0 Public Domain)

Neues Update der umfangreichen Software (Foto: Pixabay / Pexels, CC0 Public Domain)

Die Digital Signage-Softwarelösung von dimedis integriert nun auch das Smartphone in allen Belangen – etwa für die Administration von Inhalten oder dem Monitoring der Player. Zudem werden viele Funktionen für den Handel vorgestellt, wie die bessere Kampagnensteuerung am PoS mittels des Smartphones. Für Behörden und Ämter interessant ist die neue Schnittstelle für eine Integration von Aufrufsystemen in kompas. Damit wurde die Integration des MOM-3800 Systems des Partners MEM-O-MATIC realisiert. Die Aufrufe werden neben einem laufenden Digital Signage-Programm angezeigt, inklusive eines optischen und akustischen Signals.

Eine weitere Neuerung ist die Integration von Live Streams. Damit können laut Anbieter alle gängigen Formate von Live Streams integriert werden. Die aktuelle Playlist wird unterbrochen und ein Live-Signal ausgespielt. Auch die Synchronisation von Inhalten über mehrere Screens ohne gemeinsame Playliste ist nun möglich: Inhalte werden in einer Loop synchron abgespielt und das über mehrere Displays hinweg – ohne dass auf jedem Player eine identische Playlist laufen muss.

Mit dem smart.desk Plugin haben Servicekräfte vollen Zugriff auf das kompas-Backend, ebenfalls per Smartphone. Sie rufen die Statusanzeige eines kompas-Players auf dem Smartphone per Scan eines QR-Codes auf, der am Player- bzw. Monitorgehäuse angebracht werden kann.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.