Video Art

LED-Skulpturen im Shoppingcenter

- LED muss nicht immer eine Videowall sein, wie ein Beispiel aus Südkorea zeigt. Im „Starfield Hanam“, dem größten Einkaufscenter des Landes, setzt der Betreiber auf digitale Kunst. Mithilfe flexibler LED-Module wurde eine vielseitig bespielbare digitale Kunstplattform geschaffen. von Peter Beck

LED Sculpture in South Korea (Image: Screenshot)

LED-Skulptur in Südkorea (Image: Screenshot)

Die Zeiten, in denen LES SMD Module starr und unflexibel waren, sind vorbei. Verschiedenste LED-Anbieter haben nun Curtain und Kleinstmodule im Programm, die sich zu spektakulären, organisch wirkenden Skulpturen verbinden lassen.

Das Shoppingcenter im Großraum der Hauptstadt Seoul umfasst 465.000 m² Bruttogeschossfläche und ist damit der größte nationale Einkaufstempel. Shinsegae und der Partner Taubman fordern mit der Starfield Hanam den lokalen Wettbewerber Lotte heraus, der traditionell die größten Malls in Südkorea betreibt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.