DooH Branche

Clear Channel wirbt für UN World Humanitarian Day

- Anlässlich des UN World Humanitarian Day bespielt Clear Channel Screens mit Botschaften für den Guten Zweck – in zehn Ländern weltweit läuft die Kampagne „Not a target“. von Thomas Kletschke

Eines der Kampagnen-Motive – Aid Workers are not a target (Foto: UN World Humanitarian Day)

Eines der Kampagnen-Motive – Aid Workers are not a target (Foto: UN World Humanitarian Day)

Der World Humanitarian Day widmet sich Menschen, die unverschuldet in Krisengebieten leiden und würdigt gleichzeitig all jene, die bei humanitären Einsätzen auf der ganzen Welt ihr Leben riskieren, um betroffene Menschen zu unterstützen.

Clear Channel International ist weltweit exklusiver Out-Of-Home-Partner für den diesjährigen UN Humanitarian Day am 19. August 2017. Eine Auswahl der Screens in Belgien, Frankreich, Grossbritannien, Holland, Italien, Norwegen, Schweden, Schweiz und Spanien und den USA wird seit 14. August 2017 bis zum offiziellen Humanitarian Day stundenweise mit der UN-Kampagne „Not a target“ / #NotATarget bespielt.

Auch Clear Channel Schweiz nutzt die digitalen Screens in Einkaufszentren, Städten und am Flughafen Zürich. Die Kampagne läuft zusätzlich auf digitalen Kanälen, im TV, in der Presse auf Social Media und Events.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.