DooH Österreich

Club Wien kombiniert DooH mit analoger Werbung

- Mit einem Komplett-Branding aus analogen und digitalen Medien startete „Club Wien“ eine Kampagne. Der Außenwerber Gewista nutzte bei der Kampagne erstmals eine technische Innovation. von Thomas Kletschke

Mit der interaktiven Kampagne wird eine Vorteilskarte beworben (Foto: Gewista)

Mit der interaktiven Kampagne wird eine Vorteilskarte beworben (Foto: Gewista)

Der Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (PID) präsentiert die kostenlose „Club Wien“-Vorteilskarte, mit der Kunden in über 130 Partnerbetrieben besondere Ermäßigungen erhalten und als Clubmitglied an Aktionen teilnehmen können. Beworben wird die Karte im Rahmen der aktuellen Kampagne via Out-of-Home Medien des Außenwerbers Gewista über analoge und digitale City Lights an den U-Bahn-Stationen Praterstern und Volkstheater. Dazu gibt es ein Total-Branding der Wartehalle am Opernring in der Wiener City.

Die Wartehalle hat einiges zu bieten: Neben Folierungen an den Glasflächen, die Menschen aller Altersklassen zeigen, kommen analoge City Lights zum Einsatz, die die Vorteilskarte bewerben. In einer der City Light-Vitrinen befindet sich ein eingebauter Touchscreen mit Telepromter. Hier können Passanten ein Selfie machen, dieses vor Ort via Dispenser ausdrucken oder per Mail verschicken. Diese Fotos werden auf den digitalen City Lights in den U-Bahn Stationen Praterstern und Volkstheater gezeigt. Für den Media Owner die erste Simultan-Übertragung von einem Screen in einer Wartehalle zu einem digitalen City Light in einer U-Bahn-Station.

Zur atmosphärischen Abrundung des Wartehallen-Brandings verläuft parallel zur Wartehalle eine breite Bodenfolierung, auf der „Lassen Sie den Kopf nicht hängen, oben spielt die Musi“ zu lesen ist. Die Aktion wird durch Promotoren mit einem VW-Bulli vor Ort begleitet, die über die Club-Wien-Karte informieren.

"Club Wien" wirbt auf DooH-Screens (Foto: Gewista)

„Club Wien“ wirbt auf DooH-Screens (Foto: Gewista)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.