DooH Österreich

Beach-Volleyball-WM nutzte LED-Tower

- Kürzlich fanden in Wien die Weltmeisterschaften im Beach-Volleyball statt. Beim sportlichen Großevent nutzten Sponsoren und Werbungtreibende LED-Signage zur Ansprache der mehr als 100.000 Zuschauer. von Thomas Kletschke

LED-Tower bei der Beachvolleyball WM in Wien (Foto: Epamedia)

LED-Tower bei der Beach-Volleyball-WM in Wien (Foto: Epamedia)

Auf der Wiener Donauinsel spielten 96 Teams an zehn Tagen im Bereich der Red Bull Beach-Arena. Insgesamt wurden mehr als 100.000 Fans gezählt, die sich auf dem 85.000 m² großen Areal tummelten.

Ein 10.000 Besucher fassendes Stadion – umschlossen vom Swatch Beach Village mit Attraktionen wie Kletterwand, E-Bike-Parcours, Stuntshows und einer Bossaball-Anlage: Die WM hatte auch abseits der Wettkämpfe einige Attraktionen für die Besucher zu bieten.

Um die Public Viewing-Menge laufend mit Live-Updates und thematisch abgestimmtem Content zu unterhalten, wurde der LED-Tower von Media Owner Epamedia eingesetzt, der während der WM auf dem Gelände installiert wurde. Hier umwarben auch Hauptsponsor A1, die Erste Bank und das Unternehmen Taxi 31 300 um die Gunst ihrer Zielgruppen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.