DooH Österreich

Neue Kampagne wirbt für die Defi-Screens

- Um die DooH-Screens mit lebensrettenden Defibrillatoren bekannter zu machen, wurde nun eine medienübergreifende Kampagne gestartet. von Thomas Kletschke

Vorstellung der neuen Kampagne für die Defi Screens in Wien (Foto: Gewista)

Vorstellung der neuen Kampagne für die Defi-Screens in Wien (Foto: Gewista)

Bei einem Herzstillstand zählt jede Sekunde, und damit vor allem das rasche Eingreifen von Laien und der schnelle Einsatz eines Defis. Bereits in der Vergangenheit wurde der lebensrettende Service bekannt gemacht – etwa 2016 mit dieser witzigen Kampagne. Die neue, wienweite Defi-Informationskampagne „Jede Sekunde zählt!“ der Gewista und des Vereins Puls dient nicht nur der Bewusstseinsbildung. Sie macht potenzielle Ersthelfer durch zusätzliche Beschilderungen im öffentlichen Raum verstärkt darauf aufmerksam, wo sich die nächste Defi-Säule befindet.

Gemeinsam mit der Stadt Wien und dem Verein PULS setzt sich die Gewista dafür ein, dass Wien die „herzsicherste“ Stadt der Welt wird. Da bei einem Herzstillstand rasche Erste Hilfe über Leben und Tod entscheidet, soll Wien als erste Stadt weltweit flächendeckend mit Laien-Defibrillatoren im öffentlichen Raum ausgestattet werden. Media Owner Gewista errichtet dabei in Kooperation mit der Stadt Wien Defi-Säulen an hochfrequentierten Standorten in Österreichs Hauptstadt. Darüber hinaus wurde mittels Beschilderung ein Leitsystem für Ersthelfer geschaffen, das in der unmittelbaren Umgebung der Defi-Standorte auf das Vorhandensein der lebensrettenden Geräte hinweist und den Abstand dorthin in Sekunden anzeigt. Begleitet werden diese Maßnahmen durch die Medienkampagne mit dem Titel „Jede Sekunde zählt!“.

Die ab sofort anlaufenden Kampagne wurde gemeinsam mit der Agentur theform entwickelt. Kommuniziert werden die Sekunden ab einem Notfall bis zum Defi-Einsatz. Eine auslaufende Sanduhr als Symbol unterstützt die textliche Botschaft. Neben digitalen Spots und Inseraten mit breiter Öffentlichkeitswirksamkeit konzentriert sich die Kommunikation auf die Defi-Standorte selbst.

Aktuell sind in Wien elf Defi-Säulen installiert. Es ist geplant, sukzessive weitere 50 bis 70 öffentliche Defibrillatoren in Wien aufzustellen. Auf dieser Website finden Sie die Defi-Standorte der Gewista sowie alle weiteren verfügbaren Defi-Standorte.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.