Personalie Sharp Business Systems Deutschland

Kai Scott wird Managing Director

- Sharp Europe hat Kai Scott zum neuen Managing Director der Sharp Business Systems Deutschland GmbH (SBS) ernannt. Scott war zuletzt als Director Dealer Sales für den deutschlandweiten Fachhandelsvertrieb der Business-Lösungen (Document und Visual Solutions) sowie der Kassensysteme verantwortlich. von Thomas Kletschke

Kai Scott ist neuer Sharp Business Systems Deutschland (Foto: Sharp)

Kai Scott ist neuer Managing Director bei Sharp Business Systems Deutschland (Foto: Sharp)

In seiner neuen Funktion als Managing Director übernimmt Scott die Verantwortung für das gesamte Geschäft der SBS und berichtet an Alexander Hermann, President Information Systems Europe.

Die Neubesetzung der Position folgt aus der positiven Entwicklung des Geschäftsbereichs, infolge derer das Unternehmen stark gewachsen ist. Alexander Hermann, der die Geschäftsführung der SBS zuvor neben seiner Rolle als President Information Systems Europe innehatte, scheidet aus der Geschäftsführung aus und wird sich künftig vor allem auf den Ausbau des europaweiten Geschäftes fokussieren. Vor kurzem war Hermann vom Vice-President Information Systems Europe zum President Information Systems Europe aufgestiegen.

Mit Scott hat Sharp einen erfahrenen Strategen an Bord, der bereits seit rund zwanzig Jahren in verschiedenen Führungspositionen für das Unternehmen tätig ist. Seine Karriere begann er mit einer kaufmännischen Ausbildung im Handel, gefolgt von einem Betriebswirtschaftsstudium. Nach mehreren Stationen bis hin zum Niederlassungsleiter wechselte er schließlich auf Herstellerseite zu Sharp. Seine langjährige Erfahrung im Handel prägt bis heute seine Arbeit, die sich durch große Nähe zu Kunden und Partnern auszeichnet.

Die 2013 im Zuge der Neuausrichtung gegründete Sharp Business Systems Deutschland blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die neue Business-Strategie, in deren Zentrum ein intelligentes 360-Grad-Lösungskonzept für Büroumgebungen steht, hat sich dem Unternehmen zufolge stetig bewährt. Mit der Investition durch Foxconn hat die SBS zusätzlichen Auftrieb erhalten: Neben der Erweiterung des Business-Portfolios steht derzeit vor allem der Ausbau des deutschlandweiten Partner-Netzwerks im Fokus.

„Sharp Business Systems konnte in den letzten beiden Jahren eine sehr positive Entwicklung verzeichnen“, sagt Alexander „Alex“ Hermann zu der Personalie. „Ich bin überzeugt, dass Kai Scott mit seiner langjährigen Expertise genau der Richtige ist, um unsere Marktposition in Deutschland in Zukunft weiter zu stärken.“

„Was wir im Handel mit unserem zukunftsweisenden Bürokonzept der vernetzten Technologien, My Integrated Office, und dem Business Development Programm NEXXT so erfolgreich begonnen haben, möchte ich im Rahmen meiner neuen Rolle nun auch im Direktvertrieb weiter vorantreiben“, beschreibt Kai Scott seine nächsten Schritte als Managing Director. „Für die nahe Zukunft wollen wir unseren Marktanteil vor allem im Bereich der vernetzten Technologien konsequent ausbauen und unseren Kunden dabei helfen, als zuverlässiger Partner die Digitalisierung Schritt für Schritt umzusetzen.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.