Projektoren

BenQ bringt neuen 4K Laser-Projektor auf den Markt

- Hersteller BenQ erweitert sein Portfolio an Pro-AV-Projektoren um das Modell LK970. Der neue BlueCore Laserprojektor löst mit 4K Ultra HD auf und hat eine Luminanz von 5.000 ANSI Lumen. von Thomas Kletschke

Neuer Laser-Projektor BenQ LK970 (Foto: BenQ)

Neuer Laser-Projektor BenQ LK970 (Foto: BenQ)

Durch die Auflösung von 3.840 x 2.160p stehen mit dem neuen Modell insgesamt 8,3 Millionen Pixel zur Verfügung. Das Modell erreicht ein Kontrastverhältnis von 100.000:1. Die wartungsfreie Laserlichtquelle und der hohe Grad an Flexibilität bei der Installation zeichnen den High-End-Beamer weiter aus. Zudem verfügt der LK970 über ein duales Farbradsystem, mit dem er eine optimale Wiedergabe des RGBY-Farbraums mit verbesserter Intensität, Balance und Farbgenauigkeit erzielt.

Der LK970 liefert im Normalmodus über 20.000 Stunden (alle Angaben: Hersteller) eine gleichbleibend hohe Projektionsleistung und ist für den 24/7 Einsatz im kommerziellen und professionellen Umfeld geeignet. Im Eco Modus beträgt die Lebensdauer bis zu 60.000 Stunden und im Dimming Mode erreicht er 69.000 Stunden. Hermetisch gegen Staub versiegelt, sind auch der optische Motor und die Laserlichtquelle des LK970 gut geschützt. Der Projektor ist mit einem Flüssigkeitskühlungssystem ausgestattet.

Der Laser-Projektor LK970 ermöglicht Installationsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Anwendungen, darunter 360°, Portrait- und Hochformat-Installationen, wie sie beispielsweise im Bereich Retail oder in Museen zum Einsatz kommen.

Das zentrierte Objektivdesign von BenQ ermöglicht eine einfache Installation des Projektors ohne spezielle Berechnungen oder Einstellungen. Die Objektivverschiebung des LK970 erlaubt die Justierung des projizierten Bildes um bis zu 25% horizontal respektive 60% vertikal. Das 1,5x Zoom-Feature bietet ein weiteres Werkzeug für eine gut ausgerichtete Installation. Höhen-Modus und der Null-Lumen-Blind-Modus erweitern die Möglichkeiten zusätzlich.

Mit dem integrierten HDBaseT unterstützt der LK970 die Fernübertragung von Full-HD-Signalen mit CAT5-Ethernet-Kabeln ohne Verluste über eine Entfernung von bis zu 100 Metern. Via LAN-Anbindung und der Kompatibilität mit führenden Lösungen, wie Extron, Crestron und AMX sowie mit BenQ Multiple Display Administrator (MDA) lässt sich der Projektor über das Netzwerk aus der Ferne managen. Die Benutzerverwaltung von BenQ MDA ermöglicht eine zentrale Überwachung, Steuerung, Identifikation und Aufgabenverwaltung einzelner Projektoren oder gleich mehrerer Projektoren-Netzwerke.

Das Modell ist zudem für die medizinische Bildgebung geeignet, denn der LK970 erfüllt den DICOM (Digital Imaging and Communication in Medicine) Standard und eignet sich damit auch für die Anzeige von medizinischen Graustufen-Bildern im Großformat, wie Röntgenaufnahmen für Trainings- und Bildungszwecke.

Der LK970 ist zum Preis von 11.299 Euro inkl. MwSt. ab sofort im Fachhandel erhältlich.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.