Airportwerbung GCC

JCDecaux sichert sich Werberechte in Bahrain

- Im Königreich Bahrain wird 2019 ein komplett neues Terminal des Bahrain International Airport eröffnet. Jetzt hat sich JCDecaux die Konzession für die Werberechte gesichert. Mehr als 200 Werbeträger sollen installiert werden. von Thomas Kletschke

Airport Bahrain – Blick vom Tower (Foto: Bahrain Airport Company)

Airport Bahrain – Blick vom Tower (Foto: Bahrain Airport Company)

Der Bahrain International Airport (BAH) ist seit 1994 mit verschiedenen Erweiterungen modernisiert worden. Seit 2008 betreibt die Bahrain Airport Company (BAC) den Flughafen. In den Jahren zuvor hatte die staatliche Civil Aviation Affairs den Airport betrieben. Das neue Terminal macht BAH de facto zu einem neuen Flughafen – zumindest in Hinsicht auf Shopping-Welten und Werbe-Erlebnisse. Im Juli 2019 nimmt das neue Terminal den Betrieb auf.

JCDecaux wird an dem neuen internationalen Flughafen, für den 9 bis 10 Millionen Passagiere erwartet werden und an dessen Terminal bis zu 14 Millionen Fluggäste abgefertigt werden können, über 200 Werbemedien installieren und vermarkten. Es wird nicht explizit erwähnt, aber man kann davon ausgehen, dass das Gros der Werbeträger aus verschiedenen digitalen Screens (LCD, LED) bestehen wird. „Als Partner des Bahrain International Airport bietet JCDecaux sowohl außergewöhnlich aufmerksamkeitsstarke Medien für Werbungtreibende als auch erlebnisorientierte und gesponserte Serviceangebote für Flugreisende, wie ‚Smart Stations‘ und digitale iVision-Screens“, teilte das börsennotierte Unternehmen nun mit. Darüber hinaus plane JCDecaux an den Zugängen zum neuen Flughafen die Errichtung „ikonischer Werbeanlagen“. Wie in den meisten Golf-Staaten dürfte also auch in Bahrain schon bald das ein oder andere optische und technologische DooH-Highlight zu sehen sein.

Bahrain ist eines der wichtigen Drehkreuze im Nahen Osten. Das zentral am Persischen Golf gelegene Königreich ist eines der führenden Dienstleistungs- und Finanzzentren der Region. 2016 belegte es im von der Heritage Foundation und dem Wall Street Journal erstellten Index of Economic Freedom den 18. Rang unter den offensten Wirtschaften weltweit. Mit einem Einzugsbereich von 36 Millionen Konsumenten im 1,6 Billionen US-Dollar schweren Markt des Golf-Kooperationsrats (GCC) eröffnet der ständig wachsende Tourismus- und Freizeitsektor des Königreichs ein bedeutendes Potential für Investoren.

Mohamed Yousif Al Binfalah, Chief Executive Officer der Bahrain Airport Company, erklärte beim Vertragsabschluss: „Unser Modernisierungsprogramm, das Airport Modernization Program (AMP), ist mehr als eine Erweiterung des Flughafens. Es soll das gesamte Flughafenerlebnis der Passagiere erneuern und auf die Wünsche und Bedürfnisse der weltläufigen und anspruchsvollen Reisenden von heute eingehen. Wir rechnen fest auf die reiche Erfahrung und das Know-how von JCDecaux, um unsere Vision für das neue Fluggastterminal in die Tat umzusetzen.“

Im Nahen Osten betreibt JCDecaux derzeit etwa 16.230 Werbeflächen. Insgesamt sind 1.117.890 Werbeträger in mehr als 75 Ländern im Einsatz.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.