DooH-Branche

Ströer wird kreativ, gründet eigene DooH-Agentur

- Media Owner Ströer hat nun eine eigene Agentur für die Gestaltung von Inhalten in der Digitalen Außenwerbung gegründet. von Thomas Kletschke

Station Video Screen am Hauptbahnhof in Muenchen (Foto: Infoscreen / Ströer)

Station Videoscreen am Hauptbahnhof in Muenchen (Foto: Infoscreen / Ströer)

Längst haben die großen internationalen Außenwerber eigene Kreativabteilungen gegründet, Vorreiter war hier JCDecaux mit seinem Creative Hub. Dort werden die Grenzen des immer noch jungen Mediums ausgelotet und überschritten. Neben den Möglichkeiten, das Nachrichtenangebot in DooH neu zu präsentieren, werden so auch neue Möglichkeiten für die Digitale Außenwerbung geschaffen, die die Werbungtreibenden nutzen können.

Nun hat auch Ströer nachgezogen – passend zur Unternehmensstrategie. Seit einiger Zeit ist Ströer in der Transformation vom klassischen Außenwerber zum Digital Hybrid. Neben immer mehr Angeboten im Bereich Digital-out-of-Home werden dabei weitere Digital-Unternehmen gegründet oder gekauft, vom Bereich E-Commerce bis hin zu digitalen Inhalten. Während in dieser Hinsicht zuletzt der Kauf von T-Online dazu führte, dass nicht-werblicher Nachrichten-Content einer großen und konzerneigenen Medienmarke nicht nur im Web und in Mobile, sondern auch auf den Infoscreens des hauseigenen Public Video-Channel ausgespielt werden, hat sich das börsennotierte Unternehmen nun in einem anderen Bereich der Wertschöpfungskette ebenfalls mit einem eigenen Angebot positioniert.

Mit dem Fullservice-Kreativangebot der neuen Ströer Media Creation (SMC) bietet der Media Owner seinen Kunden ab sofort Design- und Kommunikationslösungen für die Erstellung von Werbekampagnen auf Ströer-Medien. Zum Portfolio zählen digitale und medienübergreifende Angebote. Ein Experten-Team berät Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der ersten Kommunikationsidee zum final produzierten Werbemittel, das beispielsweise auf dem Public Video-Netzwerk von Ströer ausgestrahlt wird.

Das Angebot der Fullservice-Agentur richtet sich vorrangig an regionale und lokale Werbungtreibende und bietet pragmatische und professionelle Kommunikationslösungen. Hierzu können Kunden in Abhängigkeit ihres Kommunikationsziels und Budgets aus drei Kreativpaketen wählen. Während das Basispaket eine Vorauswahl an Gestaltungsvorlagen für den Kunden enthält, aus dem er sein Wunschdesign – beispielsweise für einen digitalen Spot – selbst wählen kann, beinhaltet das Paket Creation Premium eine Fullservice-Option. Die Kreativprofis gestalten hier das Layout, sorgen für das passende Bildmaterial und kreieren aufmerksamkeitsstark Animationen maßgeschneidert für jedes Medium.

DooH Screens am Fernbahnhof des Frankfurter Airports (Foto: Infoscreen / Ströer)

DooH-Screens am Fernbahnhof des Frankfurter Airports (Foto: Infoscreen / Ströer)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.