DooH Niederlande

Vice TV trommelt für „Terror“

- Viceland, der in 13 Ländern und Regionen tätige Kabel TV-Sender von Vice Media nutzt in den Niederlanden Digitale Außenwerbung und klassisches Out-of-Home, um für seine Doku-Serie „Terror“ zu werben. von Thomas Kletschke

Kampagne für "Terror" auf einem DooH Screen von Exterion (Foto: Exterion Media)

Kampagne für „Terror“ auf einem DooH Screen von Exterion (Foto: Exterion Media)

Längst schon hat sich Vice zum einem repektierten und internationalen Medium entwickelt. Im Jahr 1994 als Print-Magazin für Jugendkultur in Kanada gegründet, ist das werbefinanzierte Medium weltweit mit medialen Angeboten in diversen Sprachen und Medienkanälen unterwegs.

Immer wieder gelingen den Teams von Vice dabei auch spektakuläre journalistische Scoops – etwa aus dem syrischen Bürgerkrieg. Auch monetär zahlt sich das Konzept aus: Im Jahr 2016 setzte Vice Media 3,1 Milliarden US-Dollar um, Vice-Mitgründer Shane Smith, zugleich CEO, wird von Forbes inzwischen als Milliardär geführt.

Neben den Inhalten, die in sehr eigenständiger Art präsentiert werden, gilt vor allem die schnelle Expansion in digitale Kanäle und die personelle Aufstockung der Teams als eines der Elemente, die zum Erfolg führten. Inhalte werden sowohl exklusiv in regionalen / nationalen Märkten produziert, in Teilen aber auch international distribuiert. Zahlreiche spezielle Themen-Channels wie Noisey oder Motherboard haben sich inzwischen zu erfolgreichen Sub-marken entwickelt.

Beim Thema Bewegtbild hat Vice schon früh auf eigenen Video Content gesetzt. Seit 2016 gibt es Viceland – einen eigenen klassichen TV-Sender, der zunächst via Kabel in den USA und Kanada startete. Gemeinsam mit Partnern aus der herkömmlichen TV-Branche – also klassischen Fernsehsendern – ist Viceland nun in 13 Ländern und Regionen aktiv – von Australien über Brasilien bis hin nach Südafrika oder Israel. In Europa sind UK, Frankreich und die Niederlande wichtige Standbeine. Wie bei Vice üblich, setzt man nahezu ausschließlich auf nicht-fiktionale Inhalte.

Eine der großen Doku-Serien von Viceland derzeit ist „Terror“, in der die fünf gefährlichsten (und: tödlichsten) Terrorgruppen weltweit und die extremsten terroristischen Akte thematisiert werden.

Partner des TV-Senders in Holland ist das größte niederländische Kabelnetzwerk Ziggo, wo Viceland am 21. Oktober 2016 live ging. In den Niederlanden belegte Viceland nun während der Kalenderwoche das gesamte DooH-Netz von Exterion Media sowie weitere 1.500 Plakatstellen, um via DooH Screens, Plakate und CLPs für die Serie zu werben.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.