ISE 2018

ISE, RAI und Amsterdam Light Festival veranstalten die World Masters of Projection Mapping

- Im Rahmen der ISE 2018 wird erstmals ein Projection Mapping-Wettbewerb stattfinden. Die World Masters of Projection Mapping starten schon im Januar. Am Ende der AV-Messe werden die siegreichen Projekte gekürt. von Thomas Kletschke

Projection Mapping – Symbolbild (Foto: Pixabay / PublicDomainPictures)

Projection Mapping (Foto: Pixabay / PublicDomainPictures)

Projection Mapping hat sich in den letzten Jahren zur oft genutzten und spektakulären Kunstform entwickelt. Ob bei Firmen-Events, Stadtfesten oder reinen Kunstaktionen: Bewegtbildprojektion auf dreidimensionalen Objekten, vor allem Gebäudefronten, ist ein Renner.

Ab dem Jahr 2018 wird die Integrated Systems Europe (ISE) deshalb die World Masters of Projection Mapping veranstalten. Der Wettbewerb ist eine Kooperation zwischen dem Amsterdam Light Festival, Integrated Systems Events und dem RAI Amsterdam. Als Show-Fläche wird eine Wasserfläche vor dem EYE Filmmuseum genutzt, das sich im Zentrum Amsterdams befindet, quasi hinter dem Bahnhof Amsterdam Central. Dort werden 2x jeweils 40 m x 15 m große Waterscreens installiert sein, sodass das Spektaktel von zahlreichen Menschen genossen werden kann. Jede Videosequenz beginnt mit dieser Projektion, wobei die Screens dann herunterklappen, sodass die Projektion als Video-Mapping auf dem EYE Filmmuseum selbst zu sehen ist. Die Herausforderung für die Künstler besteht also darin, ein Videokunst-Kunstwerk zu kreieren, das auf der dreidimensionalen Architektur des EYE Filmmuseums funktioniert und aus diversen Blickwinkeln zu bestaunen ist. Nach der Erstellung einer Shortlist aus den Einsendungen entscheidet eine unabhängige Jury, welche fünf Finalisten und welcher Gesamtsieger aus dem Wettbewerb hervorgehen.

Die World Masters of Projection Mapping finden vom 14. Januar bis 9. Februar 2018 statt. Die Bewertung der eingereichten Beiträge findet am 8. Februar statt, der Gewinner wird am 9. Februar auf der ISE bei einem speziellen Showcase-Event mit fünf Finalisten bekannt gegeben. Der Siegerbeitrag und die Finalisten werden am Freitagabend nach dem Ende der ISE 2018 auf das markante Gebäude des EYE Filmmuseum projiziert.

Das EYE Filmmuseum in Amsterdam wird als Projektionsfläche der siegreichen Beiträge genutzt (Foto: EYE)

Das EYE Filmmuseum in Amsterdam wird als Projektionsfläche der siegreichen Beiträge genutzt (Foto: EYE)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.