Out-of-Home-Kampagne

Darum bleiben diese Wartezimmer leer

- Monotonie und Leere: Diese drei Wartezimmer von deutschen Zahnärzten bleiben leer. Und das nicht nur am Feiertag. von Thomas Kletschke

Tristesse im Wartezimmer (Foto: BBDO)

Tristesse im Wartezimmer (Foto: BBDO)

Zugegeben: Diese Außenwerbe-Kampagne arbeitet schon mit einer gewissen Überspitzung. Ohne die wären aber der gewollte Aha-Effekt dahin und der ebenfalls gewünschte Lacher des Betrachters wohl kaum zu erzeugen.

Gezeigt werden drei Motive, die alle nach dem selben Muster funktionieren. Zu sehen sind leere, öde Wartezimmer. Lediglich die Bestuhlung und das ein oder andere Bild zeigen an, dass diese Räumlichkeiten mehr sind, als Fotos auf einer Immobilenplattform, wo ein Makler eine günstige Immobilie für die gewerbliche Nutzung anbietet.

Gezeigt werden laut Auskunft des Werbungtreibenden die Wartezimmer der Zahnärzte Dr. Hofmann, Dr. Schmidt und Dr. Müller. Zwar möbliert, doch karg wie eine Wüstenlandschaft. Eigentlich alles vorhanden. Was fehlt, sind wartende Patienten.

Nur ein einziges und kleines Objekt kehrt stets wieder – sowie der Claim. Rechts unten in der Ecke der Plakatmotive ist er recht gut erkennbar: „Foolishly recommended by dentists since 1987“. Und bei genauerem Hinsehen outet sich auch der Absender der Werbekampgne, sein Produkt und seine Intention.

Wrigley's nutzt Ironie um sein Produkt Wrigley's Extra zu bewerben (Foto: BBDO)

Wrigley’s nutzt Ironie, um sein Produkt Wrigley’s Extra zu bewerben (Foto: BBDO)

Denn das kleine blau-weiße Döschen, das die Zahnärzte ihren Patienten jeweils im Wartezimmer abgestellt haben, ist eine Dose Wrigley’s Extra. Die vermarktet der Hersteller als dental-prophylaktisches Kauvergnügen.

Die Kampagne wurde von den Kreativen der BBDO Germany erdacht. Werbungtreibender ist der weltgrößte Kaugummihersteller, die William Wrigley Jr. Company.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.