DooH Schweden

140 m² Roadside Screens beim Airport Stockholm

- Unweit des Flughafens von Stockholm ist seit der letzten Woche ein neues Paar Roadside LED Screens in Betrieb. An einer vielbefahrenen Autobahn erreichen sie Flugreisende und Berufspendler. Die 140 m² an LED-Fäche werden von Media Owner Atracta vermarktet. von Thomas Kletschke

Die Twin Screens bieten 2 x 70 m2 Werbefläche (Foto: Atracta)

Die Twin Screens bieten 2 x 70 qm Werbefläche (Foto: Atracta)

Der schwedische Media Owner Atracta hat in der vergangenen Woche nahe dem Stockholmer Flughafen (ARN) ein Paar Roadside LED Screens in Betrieb genommen. Die Werbeflächen orientieren sich an den Fahrtrichtungen der Autobahn E4 (Nord und Süd) bei Arlanda, unweit einer großen Shell-Tankstelle. Der Full HD-Doppel-Screen stammt von einem nicht näher bezeichneten Hersteller aus Shenzhen und besteht aus 2 x 70 m² Fläche.

Die Hauptfläche misst jeweils 14,40 x 4,60 m, also jeweils 66,24 m². Zusätzliche Elemente kommen zum Haupt-Screen hinzu (vgl. Video 2 am Ende des Artikels).Die Auflösung liegt bei 1.800 p × 576 p. Mit dieser Installation hat der Außenwerber nun in der vergangenen Woche seine vermarktete Gesamt-Werbefläche verdreifacht.

Damit hat der Außenwerber nun insgesamt eine dritte hochfrequente Lage in beziehungsweise bei Stockholm mit einer custom made LED-Fläche im Portfolio. Leser von invidis kennen die spektakulärste Werbefläche von Atracta, Skandinaviens größten HD Outdoor Screen, der seit Sommer 2016 am Stureplan in Betrieb ist, und mit 3,2 Millionen Pixeln auflöst, optisch sehr interessant unterteilt in einen teilbaren Mainscreen, Ticker und LED Stripes an einem Hochhaus in der Innenstadt von Stockholm.

Werbung für die Amex-Karte derAirline SAS auf dem neuen Screen nahe Arlanda (Foto: Atracta)

Werbung für die Amex-Karte derAirline SAS auf dem neuen Screen nahe Arlanda (Foto: Atracta)

Neben dem LED Screen am Haus Stureplan 1 und dem neuen Standort hat Media Owner Atracta auch noch eine weitere LED-Fäche im Portfolio, der ebenfalls an einem belebten Ort an einem Hochhaus an der Kreuzung Kungsgatan / Sveavägen installiert ist (Format: 208p x 306 p, insgesamt ebenfalls 140 m² Werbefläche).

Die Lage der Twin Screens nahe Arlanda unterscheidet sich von der der anderen Installationen:Diesmal ist die Werbefläche nicht in der Innenstadt gelegen, sondern an der vielbefahrenen Strecke von und zum Airport. Damit sind die Twin Screens zwar keine klassischen Elemente der Airportwerbung, aber eine gute Ergänzung. Mehr über die Airportwerbung am Flughafen ARN finden Sie an dieser Stelle in unserem heute erscheinenden Überblicksartikel.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.