Dynamische DooH Kampagne

Datengetriebene Kampagne für das Google Pixel 2

- Google bewirbt das neue Pixel 2 Mobiltelefon mit einer intelligenten data-driven DooH Kampagne in Großbritannien. Die Kampagne nutzt Ortsinformationen, aktuelle Audience und Verkehrsdaten um kontext-abhängigen Content zu generieren. von Thomas Kletschke

DooH-Kampagne fuür das Pixel 2 in Großbritannien (Foto: Grand Visual)

DooH-Kampagne fuür das Pixel 2 in Großbritannien (Foto: Grand Visual)

In UK hat der Werbungtreibende Google eine Kampagne gestartet, die auf straßenseitige DooH Großflächen, digitale Bushaltestellen und ausgewählte Retail DooH-Netze setzt.

Entwickelt wurde die Kampagne von BBH, umgesetzt von den Digital Signage Content Spezialisten Grand Visual. Der Fokus der in ganz Großbritannien laufenden Kampagne liegt auf den fünf Kernfeatures des Pixel 2: die Sprachsteuerung Google Assistant, die Fotoapp Google Lens sowie Speicher, Batterielaufzeit und Kamera.

Jedes diese Features wird situationsabhängig für jeden Standort individuell ausgespielt. So werden lokale Events, Mode, Restaurants und Nachtclubs in den Spot integriert um eine hohe Relevanz zu erzielen. Zusätzlich berücksichtigt werden Staus und Verspätungen, Tageszeit und Feiertage wie Weihnachten oder Neujahr.

An einem Freitagabend zeigen Screens in der Nähe eines Nachtclubs „Did my nightlife just get brighter?“ neben dem Motiv des Pixel 2 mit Restlicht-Funktion der Kamera. Roadside Displays und Screens an Bushaltestellen zeigen bei Stau die Funktion von Google Assistant „Could it win me points for punctuality?“. Die Fotos der DooH-Kampagne wurden von Fashion und Food Influencer mit dem Pixel 2 geschossen. Mit dieser Strategie „Aufgenommen mit einem iPhone“ fährt Apple schon seit einige Jahren sehr erfolgreich weltweit Kampagnen.

In London sind unter aanderem auch ortsbezogene Retail-Daten in die Kampagne integriert. So werden an Busstationen auch auf die nächstgelegenen Mobilfunkhändler entlang der individuellen Linie des eintreffenden Busses verwiesen.

Die Mediaplanung der Kampagne erfolgte über OMD und Talon und umfasst sechs Städte mit acht verschiedenen DooH-Netzwerkbetreibern. Die Livedaten kommen von OpenLoop über welche Verkehrsdaten, ÖPNV-Informationen, Tageszeit und Ort automatisch mit den passenden Kampagnenmotiven verbunden werden.
 

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.