Signage Sunday

Das ist Sharps aktuelle Strategie in Europa

- Signage Sunday heute: Hersteller Sharp ist als einer der kleineren Anbieter im Professional-Markt unterwegs. Zugleich hat das Unternehmen durch Hon Hai / Foxconn einen starken Anker-Aktionär im Rücken. Welche Chancen das für Sharp bietet – und was der Hersteller im Köcher hat – verrät Birgit Jackson im invidis-Interview, Commercial Director bei Sharp Visual Solutions. von Thomas Kletschke

Birgit Jackson, Commercial Director Sharp Visual Solution (Foto: Sharp)

Birgit Jackson, Commercial Director Sharp Visual Solution (Foto: Sharp)

Signage Sunday berichtet sonntags über die kleinen und großen Ereignisse der Digital Signage-Woche. Mit dem neuen Feature blicken wir auch über den Tellerrand hinaus und beleuchten Trends und Diverses jenseits von 16:9-Signage. Signage Sunday heute.

Zum April 2017 ist Birgit Jackson bei Sharp als Commercial Director gestartet. In ihrer Funktion gehören das Produktmanagement und auch die Steuerung des Produktmarketings zu ihrem Arbeitsalltag in der Londoner Europazentrale. Im Gespräch mit invidis gab sie Einblicke in ihre Arbeit und die Pläne des Displayherstellers. Dieser hat vor wenigen Tagen in London den Launch des Sharp PN-V701 gefeiert – des weltweit größten im Handel erhältlichen Videowall-Displays.

Produktplanung und die Portfolio-Strategie bei Sharp erfolgen in enger Zusammenarbeit mit Mehrheitseigner Hon Hai / Foxconn. „Das ist ein wenig wie ein Start-up mit riesigem Hintergrund““ so Jackson. „Sharp verfügt über ein junges Team. Und im Unternehmen arbeiten inzwischen auch mehr Frauen in Führungspositionen als bislang.“ Man könne inzwischen noch schneller und innovativer arbeiten als bislang. Zudem verfüge man in den einzelnen regionalen Märkten über gut ausgebaute Teams. Mancher der großen Hersteller sei für den Markt nicht immer so gut erreichbar, könne sich nicht so sehr auch um kleinere Projekte kümmern. Mit diesen Eigenschaften will sich Sharp im Professional-Segment weiter verbessern.

„Generell möchte ich unser Portfolio verbreitern“, so Birgit Jackson. Trotz Stärken in bestimmten Verticals und mit bestimmten Produkten wolle man nicht als Spezial-Anbieter wahrgenommen werden. „Es wird in absehbarer Zeit mehr Produkte und Neuentwicklungen geben. Zur ISE 2018 in Amsterdam werden wir die PNQ Serie in 60″, 70″ und 80″ zeigen. Auf der ISE werden Embedded Intelligence Screens mit android-basierten SoC gezeigt, zunächst ein 40″ Screen und ein 50″ Display mit 350 cd/m2 beziehungsweise 450 cd/m2 aus der PN-B- und PN-M-Serie.“ Im Komplettportfolio werde man Mini OPS und SOC weiter ausbauen und auch die Sharp Open Architecture Platform weiter pflegen, bei der man mit Software-Partnern kooperiert.

Auch das Interactive Portfolio wird weiter ausgebaut. „Zur ISE kommen BIG PADs der neuen Generation. Ab Januar 2018 wird der PN-70TH5 verfügbar sein, später der PN-80TH5. Dort setzen wir auf interaktive 4K-Screens. Das Flagship-Produkt 4K Touch verfügt mit Pen on Paper über eine deutlich verbesserte Touch-Technologie“, so Jackson weiter. Kapazitiver Touch, Direct Bonding und ein spezieller Pen sind die Features.

Bei interaktiven Anwendungen etwa in Meetingräumen wolle der Hersteller die User Experience verbessern. „Bei den Verticals ist Corporate nach wie vor sehr wichtig. Aber auch Digital Signage Retail soll weiter erschlossen werden“, sagt Birgit Jackson.

Welche Technologien wird Sharp in naher Zukunft einführen? – Auch dazu gibt Birgit Jackson Einblicke. „In Japan hat Sharp auch LED im Programm, dies wird projektbezogen und individuell angeboten. Derzeit überlegen wir noch, ob LED Signage auch außerhalb Japans ein Thema sein kann.“

Bei OLED sei man im Konzern derzeit aber der Meinung, dass die aktuelle Technologie an einigen Punkten noch einer Überarbeitung bedarf, bevor sie für den professionellen Bereich zur Verfügung gestellt wird. Aktuell untersuche man das Thema genau, stelle es aber für 2018 nicht in den Hauptfokus.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.