Food-Retail

Das Ende von „Ein Mitarbeiter an Kasse 3“

- Herkömmliche Mitarbeiterkommunikation im Retail wie Durchsage-Systeme oder Telefone sind ineffektiv, sorgen für lange Wege und werden oft durch Kunden als aufdringlich empfunden. Die Hamburger Responsive Acoustics setzt auf Smartwatches. von Florian Rotberg

Mitarbeiterkommunikation per Smartwatch (Foto: react)

Mitarbeiterkommunikation per Smartwatch (Foto: react)

Einige Rewe- und EDEKA-Händler gehen jetzt ein Schritt weiter und kommunizieren per Smartwatch. Die ReAct Communicator App und die ReAct Call to Action Plattform erlauben plattformübergreifend effektive Sprach- und Pager-Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Mitarbeiter-Gruppen.

Dabei können vordefinierte Texte, Sprachnachrichten oder eine direkte Ansprache genutzt werden. Statusmeldungen von Geräten wie Leergut- oder Back-Automaten, Kühltruhen, Notausgängen und vielem mehr, erscheinen automatisch auf den Geräten der verantwortlichen Personen

ReAct hat eine Android-Lösung für den Einzelhandel entwickelt, mit der Mitarbeiter effektiv untereinander kommunizieren können. Laut Anbieter reduziert die Industrie 4.0 Lösung die Laufwege auf der Handelsfläche um bis zu 75% und löst darüber hinaus die Probleme einer herkömmlichen kontraproduktiven Musikbeschallung im Einzelhandel.

Täglich anfallende Routinen werden zum gewünschten Zeitpunkt an die zuständigen Mitarbeiter delegiert. Durch die Vernetzung sind alle Mitarbeiter über den aktuellen Status der Anfragen oder Aufgaben informiert. Und natürlich kann die ReAct Software Plattform auch freie oder vordefinierte Durchsagen an die Kunden richten.

Neben der Smartwatch-Lösung bieten die Hamburger auch Soundlösungen unter dem Motto „Ladenbau für die Ohren“ an. Zu dem Thema veröffentlicht ReAct auch ein informatives Video von Martin Lindstrom über den Einfluss von Musik auf den Einkaufsprozess.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.